Blutspenden: Moskauer Helden des Alltags

Klicken Sie  um die Untertitel zu aktivieren.

Moskowiter werden gebeten, ihre Ärmel hochzukrempeln und im Spenden-Mobil „Blutservice”, das durch die Straßen der russischen Hauptstadt tourt, Blut zu spenden. Die mobile Bluttransfusions-Station des Wissenschaftszentrums Bakulew für Herz- und Gefäßchirurgie ist eines von zwei solcher Gefährte in Moskau. In anderen russischen Städten gibt es jedoch weitere mobile Stationen.

Die Blutabnahme dauert etwa 10 Minuten. Im Durchschnitt überlassen 25 Spender täglich dem medizinischen Personal des „Blutservice”-Wagens ihr Blut. Potenzielle Spender werden auf alles untersucht, was ihr Blut ungeeignet machen könnte für Spenden, einschließlich HIV oder Hepatitis. Der Spender muss auch Fragen zu seiner Krankengeschichte beantworten.

Alle Blutspender in Moskau müssen einen dauerhaften Wohnsitz in der Stadt haben, nicht ansässige Spender werden nicht zugelassen.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland