Notschleschka: Ein Heim für Obdachlose in St. Petersburg

Klicken Sie  um die Untertitel zu aktivieren.

Die Organisation Notschleschka (Nachtasyl) betreibt das größte Obdachlosenheim in St. Petersburg, das 52 Menschen ein Dach über dem Kopf bietet. Das Heim ist jedoch nicht nur ein Ort, an dem man

übernachten kann, sondern auch ein Rehabilitationszentrum. Hier können Obdachlose essen, sich duschen und neue Kleidung bekommen. Zudem kümmern sich Sozialarbeiter um sie und versuchen, ihnen mit ihren Problemen, die oft mit ihrem Gesundheitszustand, fehlenden Papieren oder einem nötigen Invalidenstatus verbunden sind, zu helfen.

Ein Korrespondent von Russland HEUTE hat das Obdachlosenheim Notschleschka besucht und mit den Mitarbeitern sowie mit den Obdachlosen gesprochen, die dort Zuflucht suchen.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland