Musikvideo: Jamala – „Find me“

Jamala, eigentlich Susana Jamaladinowa, wurde am 27. August 1983 in Osch, Kirgisistan, geboren. Sie ist eine talentierte Jazz-Sängerin, die dafür bekannt ist, ihre eigenen Musikkompositionen zu singen und die Musikrichtungen Jazz, Soul, Weltmusik, Rhythm & Blues mit Elementen aus der klassischen Musik und dem Gospel unter einen Hut zu bringen und so die Ohren ihrer Fans zu verzaubern.

Die Sängerin machte bereits mit neun Jahren ihre ersten professionellen Aufnahmen, indem sie

damals zwölf krimtatarische Kinder- und Volkslieder sang. Nachdem die Sängerin in jungem Alter die Musikschule in Aluschta, in der sie in der Klavierklasse ging, absolvierte, besuchte sie das Tschajkowskij Musik-College in Simferopol auf der Krimhalbinsel. Kurz danach folgte auch schon der Abschluss ihres Studiums an der Nationalen Musikakademie Pjotr Tschajkowskij in Kiew mit dem Hauptfach Operngesang. Da sie die beste ihres Jahrgangs war, hatte die junge Sängerin das Ziel, sich der klassischen Musik zu widmen und auf der Bühne des berühmten Mailänder Theaters Scala als Solistin zu singen.

Nichtsdestotrotz hatte die begnadete Sängerin ihre wahre Leidenschaft zum Jazz sowie dazu, mit Soul und orientalischer Musik zu experimentieren, nie verloren, weswegen sie auch ihre Pläne, Musikkarriere zu machen, neu definierte und eine neue Richtung einschlug.