Russische Filmwoche: Deutsche und russische Filmstudenten drehten den Trailer

Die traditionsreiche Zusammenarbeit zwischen der Konrad Wolf Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg (HFF) und der Moskauer Universität für Kinematographie (VGIK) wurde wiederbelebt.

Studenten der beiden Filmhochschulen haben den Trailer für die diesjährige Russische Filmwoche in Berlin in zweiwöchigen Dreharbeiten und monatelangen Vor- und Nacharbeiten in Berlin und Moskau realisiert.

Das Festival findet vom 27. November bis 4. Dezember zum bereits 9. Mal in der deutschen Hauptstadt statt und überrascht mit einer ungewöhnlichen Genrevielfalt. Der Hauptförderer der Veranstaltung ist GAZPROM Germania.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.russische-filmwoche.de

 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland