Die Kosakenkultur mit den Mitteln des Hip-Hop

Kunst bedeutet Leben für den Kosakenkünstler Maxim Ilinow. Er schreibt Hip-Hop-Songs und malt Bilder dazu.

Klicken Sie , um die Untertitel zu aktivieren.

Der Kosake Maxim Iljnow hat eine Band mit dem Namen Atamanskij Dworez (Palast des Atamanen.

Das erste Album ist so gut wie fertiggestellt. Ihre Lieder handeln von dem Leben der heutigen Kosaken. Mit ihren Songs werfen die Rapper spirituelle Themen und Probleme ihrer ethnischen Identität auf.

„Wir haben etwas zu sagen und wir machen es nicht wegen des Ruhms oder des Geldes, Wir machen dies, damit die anderen unser Volk, unsere Traditionen und unsere Lebensweise verstehen. Wir können das am besten mit den Mitteln des Hip-Hop darstellen“, sagt Maxim Ijinow.