Saure Schtschi, die Königin unter den Kohlsuppen

Ein russisches Sprichwort sagt: „Schtschi da kascha — pischtscha nascha“ („Von Schtschi und Kascha leben wir "). Entdecken Sie die Geheimnisse der berühmten heißen und dicken Schtschi mit Sauerkraut in unserer Videoanleitung.

Es gibt über 1000 Schtschi-Rezepte – mit Pilzen, jungem Kohl, Sauerampfer, geräucherten Schweinerippchen, Lachs etc. Fühlen Sie sich frei, Ihre eigene Kohlsuppe mit allem, was Sie im Kühlschrank finden, zu erfinden. Vergessen Sie nur die Hauptzutat nicht – klein geschnittenen Kohl.

Zutaten:

Schweinerippchen — 800 g
Geräucherter Schinken — 400 g
2 Zwiebeln
1 Tomate
4 Möhren
Kohl (sauer eingelegt) — 500 g
3 Kartoffeln
Hirse — 100 g
2 Lorbeerblätter
8 Pfefferkörner (schwarz)
Salz, Dill, Petersilie

Anleitung zur Zubereitung der Schtschi:

1) Das Fleisch schneiden und in einen Topf mit einer ganzen Zwiebel und einer ganzen Möhre legen. Alles zusammen zum Kochen bringen, jedoch nicht die ganze Zeit kochen lassen, so dass die Brühe

klar bleibt. Schaum abschöpfen, falls nötig.

2) Das Gemüse schneiden. Es wird später gebraten.

3) Den Kohl dünsten. Kohl dünstet man eigentlich in Schweinefett. Wir werden die Dinge aber nicht zu kompliziert machen und verwenden Butter.

4) Wenn die Brühe fertig ist, das Fleisch herausnehmen, vom Knochen ablösen und in kleine Stücke schneiden, danach wieder in die Brühe zurücklegen.

5) Die Kartoffeln und das angebratene Gemüse hinzufügen. Sind die Kartoffeln gar, den Kohl und Hirse (wenn die Suppe dicker gemacht werden soll) dazugeben. Weitere 15 Minuten lang kochen lassen und dann vom Herd nehmen.

6) Mindestens eine Stunde lang stehen lassen.