Wie Menschen mit geistiger Behinderung Künstler werden

RBTH im Gespräch mit dem Projekt Naiwno? Otschen. („Naiv? Sehr”), das behinderten Menschen bei ihrer Integration in die Gesellschaft hilft.

Spezielle Workshops des Moskauer Technologischen Colleges Nr.21 vermitteln Erwachsenen mit geistigen Entwicklungsproblemen Bildung und berufliche Qualifizierung. Das Technologische College Nr. 21 ist die erste Einrichtung in Russland, die eine Genehmigung erworben hat, Behinderte in einigen Handwerken auszubilden: Keramikarbeiten, Tischlerei, Druck, Textilarbeiten und Blumenzucht. Die Auszubildenden erhalten Diplome und haben nach vier Jahren Unterricht Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Manche haben es sogar geschafft, ihren Unterhalt alleine zu verdienen und selbstständig zu leben.

 

 

Mehr zum Thema: Das zweite Leben der Nastja Belkowskaja

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland