Die unbekannte Seite des Krieges: Familiengeschichten von RBTH-Redakteuren

RBTH-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilen Kriegsgeschichten ihren Familien.

Der 9. Mai, der Tag des Sieges über Nazideutschland wird in Russland in Gedenken an die (laut unterschiedlicher Schätzungen) 28 Millionen Kinder, Eltern, Ehepartner und Freunde gefeiert, die während des Zweiten Weltkrieges in der Sowjetunion getötet wurden.

Es ist schwer, in Russland eine Familie zu finden, die nicht vom Krieg betroffen war. Jeder hat Verwandte, die während dieser vier harten Jahre umgekommen sind, verletzt oder vermisst wurden.

Am Vorabend des 70. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg haben wir unseren Kollegen gebeten, die Kriegsgeschichten ihrer Familien mit uns zu teilen.

Mehr zum Thema: Vergessene Veteranen: Polaroids als Zeichen gegen den Krieg

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland