Russisches Handwerk: Schals aus Pawlowski Possad

Zu Gast in der traditionsreichen russischen Tuchmanufaktur.

Ihrer natürlichen Stoffe und farbenfrohen Muster wegen bleiben die zeitlosen Schals aus Pawlowski Possad über Jahrhunderte hinweg sehr beliebt. Die authentischen, leicht euphorisch wirkenden Schmuckstücke sind eine wahre Augenweide. Hergestellt werden die in traditionellem russischem Muster geschmückten Schals aus reiner Wolle, Baumwolle oder Seide.

Iwan Labsin – ein wohlhabender Bauer – gründete die Manufaktur vor nahezu 200 Jahren. Ihre Blütezeit erleben die Tuchmacher im späten 19. Jahrhundert. Damals zählen selbst die Romanovs zu ihren Kunden – die Großfürstin Alexandra Petrowna schloss die kunstvollen Tücher in ihr Herz.

Heute produziert die Fabrik rund 800 unterschiedliche Arten von Textilien – Schals, Kopftücher, Halstücher, Cachenez, Tischdecken… Und erhält so die jahrhundertalte Tradition russischer Handwerker. Bis heute sind die eigentlich traditionellen Accessoires sehr beliebt bei den russischen Frauen.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland