Ein Flug über die Kirchen von Rostow

Eine der ältesten Städte Russlands aus der Luft gefilmt.

Rostow ist eine der ältesten Städte Russlands und ein Tourismuszentrum am Goldenen Ring. Es liegt am Ufer des Nerosees, 126 Meilen nordöstlich von Moskau.

Zum ersten Mal erwähnt wurde die Stadt im Jahr 862, als sie bereits eine wichtige Siedlung war. Um das 13. Jahrhundert wurde Rostow zur Hauptstadt eines der bedeutendsten russischen Fürstentümer. Nachdem das Fürstentum Rostow im 15. Jahrhundert in das Großherzogtum Moskaus übergegangen war, verlor die Stadt im Laufe der Jahre an Bedeutung.

Heute ist Rostow ein beliebtes Touristenziel mit mehr als 30 000 Einwohnern. Um die Stadt von Rostow-am-Don im Süden Russlands zu unterscheiden, wird sie Rostow Welikij genannt, was übersetzt in etwa Groß-Rostow heißt.