Nischnij Nowgorod: Geheime Stadt an der Wolga

Einst war die Metropole vor Fremden verschlossen. Heute lockt sie mit entspanntem Flair, historischer Architektur und vielen Sonnenstunden an den Ufern des größten Stroms Europas.

Erhaben ragt der Kreml über den Promenaden am Wolga-Ufer, urtümliche Kirchen stimmen nachdenklich, zauberhafte Holzhäuschen erfreuen die Gemüter, in den Straßen der Altstadt herrscht buntes Treiben – bis 1991 waren diese Kostbarkeiten für Touristen unzugänglich: Wegen der Rüstungsindustrie unterlag ganz Nischni Nowgorod – damals Gorki – der Geheimhaltung.

Heute steht die Wolga-Metropole allen offen. Genießen Sie mit uns die wunderschönen Ansichten dieser Stadt.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland