„Miss Russia“: Wo leben die schönsten Russinnen?

Zum dritten Mal in Folge hat eine Frau aus dem Ural den Schönheitswettbewerb „Miss Russia“ gewonnen.

Am vergangenen Wochenende fand das Finale des Schönheitswettbewerbs „Miss Russia 2017“ statt. 50 Kandidatinnen aus ganz Russland traten um den begehrten Titel gegeneinander an. Die Kandidatinnen mussten folgende Kriterien erfüllen:

- Körpergröße von mindestens 173 Zentimetern,

- Alter zwischen 18 und 23 Jahren,

- keine Tattoos oder Narben,

- keine schlechten Angewohnheiten (nicht einmal Rauchen),

- keine Sexfotos oder -videos im Netz,

- ledig und kinderlos.

Erstmals seit einigen Jahren wurde wieder eine blonde Kandidatin zur russischen Schönheitskönigin gekürt – die 21-jährige Polina Popova aus dem Ural. Sie bekam eine Krone aus Weißgold im Wert von knapp einer Million Euro sowie ein Preisgeld in Höhe von drei Millionen Rubel (50 000 Euro) und ein Auto. Die Schönheiten auf dem zweiten und dritten Platz erhielten einen Studienplatz an einer Universität ihrer Wahl.

Die neue Miss Russia kommt aus Jekaterinburg, 1 800 Kilometer östlich von Moskau. Bereits seit sechs Jahren reist das Model um die Welt. Polina will ihr Preisgeld in eine Wohnung investieren. Außerdem hat sie Hoffnung auf mehr: Als russische Vertreterin wird sie an den internationalen Schönheitswettbewerben „Miss Universe“ und „Miss World“ teilnehmen.

Mit Polina Petrova hat den Wettbewerb nun zum dritten Mal in Folge eine Frau aus dem Ural gewonnen. Sie bekam ihre Krone von Jana Dobrovolskaja überreicht, der Miss Russia 2016 aus Tjumen, 2 100 Kilometer östlich von Moskau. Die Siegerin von 2015 hieß Sofia Nikittschuk und kam ebenfalls aus Jekaterinburg. 

VIDEO: "Miss Russia 2016": Warum so viele Frauen davon träumen

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.