Personalwechsel im Kreml: Waino wird neuer Präsidialamtschef

„Herr Waino und ich kennen einander schon lange, seitdem wir unter der Leitung Putins in der Regierung tätig sind“, sagte Iwanow bei dem Treffen mit dem russischen Präsidenten.

„Herr Waino und ich kennen einander schon lange, seitdem wir unter der Leitung Putins in der Regierung tätig sind“, sagte Iwanow bei dem Treffen mit dem russischen Präsidenten.

Alexei Druzhinin/TASS
Putin hat Sergej Iwanow entlassen und dessen Stellvertreter Anton Waino zu seinem Nachfolger bestimmt. Iwanow selbst habe darum gebeten, heißt es offiziell.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Freitag den Kreml-Verwaltungschef Sergej Iwanow entlassen und ihn zum Sonderbeauftragten für Naturschutz, Ökologie und Transport ernannt. Der neue Chef des Präsidialamtes heißt Anton Waino, der seit 2012 als stellvertretender Leiter der Behörde tätig ist. Damit ist er jetzt auch Mitglied des Sicherheitsrats.

Iwanow selbst habe um einen anderen Posten gebeten, sagte Putin zur Begründung. „Wir arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen. Unsere Zusammenarbeit ist erfolgreich. Ich bin mit (seiner) Arbeit zufrieden“, erklärte Putin im Rahmen eines Treffens mit Iwanow.

Sergej Iwanow leitete das Präsidialamt seit 2011. Von 2001 bis 2007 war er Verteidigungsminister, 2008 galt Iwanow als möglicher Nachfolger Putins.

Der neue Präsidialamtschef

Anton Waino (44) wurde in Tallin geboren und absolvierte ein Studium am renommierten Moskauer Institut für internationale Beziehungen. Anschließend arbeitete er in der russischen Botschaft in Tokio und in der zweiten Asienabteilung des russischen Außenministeriums. Sein Vater Eduard Waino hat lange hohe Posten beim russischen Autokonzern Avtowaz besetzt. Dort war er unter anderem für die Zusammenarbeit mit Aktionären verantwortlich.  

2002 wechselte Waino zur Protokollverwaltung des russischen Präsidenten und schon 2007 wurde er zum stellvertretenden Chef der Präsidialverwaltung ernannt. Auf diesem Posten war er für die Abteilung Pressestelle, Information und Regierungsprotokoll verantwortlich. Seit 2008 leitete er diese Abteilung.

„Herr Waino und ich kennen einander schon lange, seitdem wir unter der Leitung Putins in der Regierung tätig sind. Seit fünf Jahren arbeiten wir fast täglich zusammen und ich bin mir sicher, dass Herr Waino über alle notwendigen Eigenschaften, Kenntnisse und Fertigkeiten verfügt, um diesen Posten zu besetzen“, sagte Iwanow bei dem Treffen mit dem russischen Präsidenten.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland