Dossier: Russland und die Türkei – wieder Freunde?

AP
RBTH hat die wichtigsten Beiträge zur Versöhnung gesammelt.

Putin und Erdoğan suchen einen Weg aus der Krise

Foto: Merton Wilton/www.flickr.comFoto: Merton Wilton/www.flickr.com

Moskau und Ankara mäßigen ihre Rhetorik. Ermöglicht das einen neuen Dialog zwischen beiden Seiten?

Wieder Freunde: Der Rubel rollt zwischen Moskau und Ankara

Foto: Dmitrij DiwinFoto: Dmitrij Diwin

Russland und die Türkei wollen ihre Handelsbeziehungen so schnell wie möglich wiederaufnehmen. Doch die Monate der Konfrontation sind nicht spurlos vorübergegangen.

„Mehrere Monate Propaganda haben ihre Spuren hinterlassen“

Foto: APFoto: AP

RBTH sprach mit dem Historiker, Türkeiexperten und Vize-Direktor des Russischen Forschungsinstituts für Kultur- und Naturerbe, Jewgenij Bachrewskij, über die russisch-türkischen Beziehungen.

Treffen in Istanbul: Worauf sich Putin und Erdoğan geeinigt haben

Foto: ReutersFoto: Reuters

Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdoğan kamen am Montag auf dem Welt-Energie-Kongress in Istanbul zusammen – bereits zum dritten Mal, seit sich Erdoğan bei Putin für den Abschuss des russischen Kampfjets entschuldigt hatte. Drei wichtige Vereinbarungen wurden bei den jetzigen Gesprächen erzielt.

Turkish Stream: Was bringt die neue Pipeline?

Foto: ReutersFoto: Reuters

Der russische Erdgasriese Gazprom hat sich mit der türkischen Seite über Erdgaslieferungen durch eine Pipeline auf dem Grund des Schwarzen Meeres geeinigt. Das neue Projekt könnte den Transit durch die Ukraine, die Republik Moldau, Rumänien und den Balkan ablösen.

Gas, Obst und Hotels: Fundament der russisch-türkischen Freundschaft

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland