Reise: Russland mit dem Smartphone entdecken

Für Moskau und Sankt Petersburg, aber auch für eher exotische Reiseziele wie die Wolgastädte Kasan und Samara gibt es einen kostenlosen Russland-Reiseführer mit Offline-Stadtplanfunktion. Foto: Alamy/Legion Media

Für Moskau und Sankt Petersburg, aber auch für eher exotische Reiseziele wie die Wolgastädte Kasan und Samara gibt es einen kostenlosen Russland-Reiseführer mit Offline-Stadtplanfunktion. Foto: Alamy/Legion Media

Entdecken Sie das pulsierende Moskau, die Pracht von Sankt Petersburg oder erholen Sie sich in den Weiten Sibiriens. Dazu müssen Sie keine schweren Reiseführer oder umständlich gefaltete Landkarten mehr mit sich herumschleppen. Denn RBTH hat Ihnen nützliche Apps für Ihre Reise nach Russland zusammengestellt.

Russland ist ein faszinierendes Land. Über neun Zeitzonen erstreckt sich hier ein beeindruckender Naturreichtum und in unzähligen Kulturstätten finden sich viele historische Schätze. Das Internet bietet zahlreiche Tools zur Reiseplanung. Viele funktionieren auch offline, womit keine teuren Roaming-Gebühren anfallen und böse Überraschungen bei der nächsten Telefonrechnung ausbleiben. Wird doch einmal ein Internetzugang benötigt, zeigt die kostenlose russischsprachige, aber auch für Ahnungslose leicht nachvollziehbare, Android-App Obit den nächsten Hotspot an.

 

Ankommen und entdecken

Damit Ihre Russland-Reise nicht schon zu Ende ist, bevor Sie überhaupt wirklich angekommen sind, sollten Sie Ihre Reisedokumente sorgfältig zusammenstellen. Für die Einreise nach Russland ist ein Visum erforderlich. Das wird in der Regel erteilt, wenn entweder die Einladung einer Privatperson oder eines russischen Unternehmens oder einer staatlichen Einrichtung vorliegt. Alternativ kann ein Touristenvisum beantragt werden. Zahlreiche Webseiten bieten hierzu umfangreiche Informationen und erledigen gegen Entgelt für Sie die Formalitäten.

Es ist erst ein paar Jahre her, dass man bei einer Zugreise in Russland die Abfahrtzeiten nur am Bahnhof erfragen und auch nur dort die Fahrkarte kaufen konnte. Heute können Sie das  bequem von zu Hause oder von unterwegs aus erledigen. Die russische Eisenbahngesellschaft bietet eine Online-Fahrplanauskunft und einen Ticketshop in englischer Sprache. In Deutschland bieten auch verschiedene Reisebüros die Möglichkeit, Zugtickets vorab online zu kaufen.

Flüge nach Russland können ebenso wie Inlandsflüge bei AnywayAnyday gebucht werden. AWAD ist als App für iOS, Android und für das Windows Phone verfügbar. Wenn Sie Besitzer des Samsung Galaxy S5 sind, können Sie sich freuen. Denn bei Buchungen über die vorinstallierte App gibt es Ermäßigungen von bis zu 15 Prozent auf Hotelbuchungen.

Die kostenlosen Apps von Metro24 und Yandex führen durch die U-Bahn von Moskau und Sankt Petersburg. Sie funktionieren auch offline, sind aber zurzeit nur auf Russisch erhältlich. Wenn Sie einmal einen Zug verpassen, genießen Sie einfach Ihren Aufenthalt in Moskaus Unterwelt – die Moskauer Metro gilt als eine der schönsten der Welt.

Endlich angekommen, gilt es die Stadt zu erobern. Der auf Reiseführer spezialisierte Michael-Müller-Verlag hat für 9,99 Euro das beliebteste russische Reiseziel deutscher Touristen, Moskau, als digitalen Stadtführer im Programm. M-Trip verkauft einen Travel Guide durch die russische Hauptstadt über iTunes für 4,49 Euro.

Für Moskau und Sankt Petersburg, aber auch für eher exotische Reiseziele wie die Wolgastädte Kasan und Samara gibt es von Tripwolf einen kostenlosen Russland-Reiseführer mit Offline-Stadtplanfunktion, Empfehlungen zu Sehenswürdigkeiten, Bars und Restaurants oder Shopping-Tipps (für iOS und Android).

 

Auf der Durchreise

Navigon Russland verwandelt das iPhone oder iPad in ein vollwertiges Navigationssystem. Es bietet Kartenmaterial aus ganz Russland. Für diese App müssen Sie jedoch tief in die Tasche greifen – allerdings verlaufen Sie sich für 79,99 Euro dann auch in den abgelegensten Winkeln Russlands nicht, vorausgesetzt, Sie haben Netz. Russisch sprechende Reisende können auf 2-Gis zurückgreifen. Dort sind die Straßenkarten von 250 russischen Städten verfügbar. Auch 2-Gis benötigt einen Internetzugang.  

Wenn Sie doch einmal jemanden nach dem Weg fragen müssen, hilft die PhraseBox (kostenlose Demo-Versionweiter, ein Russisch-Sprachführer für Android mit 200 alltagstypischen Sätzen. Die kostenpflichtige Vollversion für 1,70 Euro erleichtert die Verständigung mithilfe einer ganz besonderen Funktion: Jede Phrase wurde von russischen Muttersprachlern übersetzt und vertont. So können Sie sich mit den Russen unterhalten, ohne ihre Sprache zu können. Die PhraseBox benötigt keine Internetverbindung.

Wenn es Ihnen in Russland gefallen hat, sollten Sie das der ganzen Welt mitteilen. Dazu bieten sich weltweite Reise-Communities wie Triposo an. Hier oder bei TravelBlog können Sie Ihre Fotos veröffentlichen und von Ihren Abenteuern berichten. Besonders begehrt sind natürlich Berichte von weniger oft besuchten Orten. TravelBlog unterstützt das kyrillische Alphabet, falls Sie Ihren Aufenthalt zum Russisch lernen genutzt haben sollten.

In diesem Fall hätten Sie auch die Möglichkeit, sich auf Gvidi Luft zu machen, wenn der Service tatsächlich einmal zu wünschen übrig gelassen haben sollte. Gvidi ist ein Bewertungsportal für Gastronomiebetriebe.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland