Ab nach Moskau mit der App

Shutterstock/Legion-Media
Vorbei sind die Zeiten, wo Sie wegen der zahlreichen Reiseführer und Stadtpläne in Ihrem Koffer einen Übergepäck-Zuschlag zahlen mussten. Um Russlands Hauptstadt zu entdecken, brauchen Sie nur noch Ihr Smartphone und diese fünf praktischen neuen Apps.

1. „Mostaxi“: Hier werden Sie verstanden

Kostenlos für iOS/Android

In Moskau gibt es einen städtischen Taxi-Service namens Mostaxi. Das Unternehmen hat nun internationale Touristen als neue Zielgruppe entdeckt und bietet seit Kurzem eine englischsprachige App sowie eine Hotline. Im Mostaxi können Sie kostenlos WLAN nutzen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den Akku Ihres Smartphones oder andere Geräte aufzuladen. Und – das scheint fast schon selbstverständlich – können Sie bargeldlos zahlen. Die Englischkenntnisse der Mostaxi-Fahrer sind nach Angaben des Unternehmens mindestens ausreichend, um sich mit internationalen Gästen verständigen zu können.

2. „Discover Moscow“: Die Moskau-Challenge 

Kostenlos für iOS/Android

„Discover Moscow“ ist eine kostenlose App der Moskauer Stadtregierung. Sie ist auf Englisch und Russisch verfügbar, sodass nicht nur Touristen damit die Stadt entdecken können, sondern auch die Moskowiter selbst. Eine interaktive Karte enthält Beschreibungen sehenswerter Stadtteile sowie einzelner Bauten und auch berühmte Bewohner der Stadt werden vorgestellt. Das Programm bietet den Nutzern außerdem spannende Herausforderungen: Sie lernen die Stadt kennen, indem sie interessante und ausgefallene Aufgaben lösen müssen. 

3. „izi.Travel“: Treuer Begleiter auf touristischen Pfaden

Kostenlos für  iOS/Android

Der Audioguide „izi.Travel“ begleitet Sie bei Ihren Spaziergängen und Museumsbesuchen in Moskau. Mithilfe von GPS ermittelt die App den Standort des Nutzers und empfiehlt Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Zudem weiß die App einiges über diese interessanten Orte zu erzählen. Natürlich sind alle touristischen Highlights der Hauptstadt enthalten. Es besteht die Möglichkeit, sich die Beiträge, die neben Audiodateien auch Videos und Fotos beinhalten, vorab herunterzuladen, sodass der Dienst auch offline verwendet werden kann. Er ist in zwölf Sprachen erhältlich.

4. „Privet“: Die U-Bahn als Kontaktbörse 

Kostenlos für iOS/Android

Die App „Privet“ ist sozusagen das Tinder für öffentliche Verkehrsmittel. Die Entwickler des Portals vmet.ro (WLAN-Netz der U-Bahn) haben sich von anderen bekannten Dating-Apps inspirieren lassen und machen aus der Moskauer Metro eine Kontaktbörse. 

„Privet“ (zu Deutsch: „Hallo“) synchronisiert sich mit den sozialen Netzwerken des Nutzers, woher es alle nötigen Informationen bezieht. Die App zeigt die Profile von anderen Nutzern in der näheren Umgebung an. Bislang ist der Dienst nur in Russisch verfügbar. Der Anmeldevorgang soll sich jedoch intuitiv bewerkstelligen lassen. Und wer weiß? Vielleicht lernen Sie in der Moskauer U-Bahn schon bald jemanden kennen, der Ihnen die Sprache beibringt ...

5. „RBTH“: Unterwegs auf dem Laufenden bleiben 

Kostenlos für iOS

Und auch Russia Beyond The Headlines hat für Apple-Geräte eine App entwickelt, die Sie auf Ihrer Russland-Reise begleitet. Mit der englischsprachigen RBTH-App sind Sie mittendrin im Geschehen. Erfahren Sie, wie das Leben in Russland jenseits der Schlagzeilen der Weltpresse läuft. Alles, was Sie wissen müssen oder sollten, können Sie hier schnell und leicht verständlich nachlesen. Die Beiträge werden von Journalisten und Experten verfasst. Neben tagesaktuellen Ereignissen erhalten Sie Hintergrundinformationen und viele Tipps.

Was Sie auf eine Russlandreise unbedingt mitnehmen sollten

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland