Tagebuch einer Reisenden: Flughafenhotels in Sankt Petersburg und Moskau

Hilton Saint Petersburg ExpoForum
Insbesondere Geschäftsreisende mit einem engen Zeitplan müssen sich genau überlegen, ob sich bei Reisen nach Sankt Petersburg und Moskau die Fahrt ins Stadtzentrum wirklich lohnt. Anna Jackson-Stevens hat deshalb für RBTH die Hotels rund um die Flughäfen der beiden Metropolen erkundet. Ein Erfahrungsbericht.

 / Source: Novotel Moscow Sheremetyevo Airport press photo/ Source: Novotel Moscow Sheremetyevo Airport press photo

Moskau ist das Herz Russlands, aber die Stadt ist nur bedingt auf die alltäglichen Touristenströme vorbereitet. Für die meisten Menschen ist Moskau zudem vor allem ein geschäftliches Ziel, doch die frühesten Linienflüge landen gegen Mittag, Nachtflüge einmal ausgenommen. Am nächsten Tag starten die ersten Maschinen kurz nach Mitternacht. Reisende mit engen Zeitplänen sind deshalb gut beraten oder gar gezwungen, Übernachtungsangebote der Flughäfen zu nutzen.

Der Flughafen Scheremetjewo erlebte einst eine Monopolstellung der Hotelkette Novotel, die laut Unternehmer Haslen Back noch immer „das sauberste Zimmer in der Nähe von Scheremetjewo" böten. „Die Alternativen haben sich seit den 1990er-Jahren aber enorm verbessert“, sagt James Cook, CEO und Gründer von „Esensual Living“, in Bezug auf das neue Radisson Blu. „Selbst ein Kapselhotel gibt es in Scheremetjewo", fügt Cook hinzu. 

Geschäftsreise mit Vergnügen

Es war meine jüngste Reise nach Sankt Petersburg, bei der ich die Veränderungen gespürt habe. Die Hauptstadt im Norden fühlt sich immer wie Urlaub an, selbst wenn es kein Urlaub ist. So war es bereits bei meinem letzten Besuch. Überraschend ist daher die Tatsache, dass sich meine Unterkunft nicht im Herzen der Stadt, sondern sieben Kilometer vom Flughafen Pulkowo – in der Stadt Puschkin, die Heimat des Katharinenpalastes ist – entfernt befindet. Keine offensichtliche Wahl, mögen Sie vielleicht denken.  

Das Hilton Hotel St Petersburg Expoforum macht schon von weitem einen positiven Eindruck. In Senffarben leuchtend, ergänzt es sein Schwesterhotel Hampton by Hilton auf der Seite des Expoforums – pünktlich zum Start des Internationalen Wirtschaftsforums in Sankt Petersburg, das am Ende des Monats stattfinden wird. Und obwohl sich das neue Objekt an den „MICE“-Kategorien (Meetings, Incentives, Conferences & Exhibitions) orientiert, pflegt das Personal einen durchaus anderen Ton mit ihrem am Lebensstil orientierten Ansatz zur Gastfreundschaft. Mit einem Tanzwettbewerb im Ballsaal, der sonst für Konferenzen verwendet wird, feiert man die Eröffnung.

 / Hilton Saint Petersburg ExpoForum / Hilton Saint Petersburg ExpoForum

Ein Gast fühlte sich gar so zuhause, dass sie mich fragte, ob es angebracht sei, in Hausschuhen zum Frühstück zu gehen. Ich selbst habe mich weniger auffällig gefühlt, als ich durch die Massen der sportlich gekleideten Messebesucher und danach bei Minustemperaturen zur Tür des Fitnessstudios eilte.

Es kommt positiv hinzu, dass es einen Gesundheits- und Beautybereich gibt. Neben dem Spa gibt es ein 25 Meter langes Schwimmbecken. Im Sommer stehen die Glasfenster offen und Gäste können sich auf Liegestühlen in die Sonne legen.

Ein weiteres Hotel in der Nähe des Flughafens Pulkowo ist das Park Inn Hotel Pulkovskaya. Es ist neun Kilometer vom Flughafen und elf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und bietet einen kostenlosen Transfer zum Flughafen.

Shuttles in beide Richtungen

 / Source: Aeroexpress press photo / Source: Aeroexpress press photo

Scheremetjewo und Domodedowo, zwei der Flughäfen Moskaus, sind einfach zu erreichen. Die zuverlässigen Aeroexpress-Züge garantieren eine pünktliche Ankunft. Sollten Sie genügend Zeit haben, ist Uber die bessere Alternative. Moskau ist eine dieser Städte, die nie schlafen. Der Verkehr ist berüchtigt. Michael Pugh, ehemaliger Bewohner der Metropole, Romantiker und einst Vorsitzender des Llangwm Literary Festivals, empfiehlt, die letzte Nacht am Bolschoi-Theater zu verbringen und danach im Puschkin-Café zu essen, bis der Verkehr nachlässt. Der Transfer dauert so nur halb so lange und Sie sind nach der Ankunft nur fünf Minuten vom Check-in-Schalter entfernt.

Pulkowo ist hingegen nicht so gut vernetzt. An der Verbindung per Schnellzug wird noch immer gearbeitet. Nur Minibusse, die von der Metro-Station abfahren, können einen am Flughafen absetzten. Diejenigen, die oft nach Sankt Petersburg reisen, sehen in der Regel von einer Fahrt ins Zentrum ab, da sie unter der Woche eine gute Stunde Zeit in Anspruch nehmen kann. Ich würde Ihnen raten, in der Nähe des Katharinenpalastes zu bleiben. Der Weg mit dem Shuttle ist kurz und die Örtlichkeiten bieten die Möglichkeit, Menschenmengen zu meiden. Außerdem können Sie hier den aufwendigen Luxus des vorrevolutionären Russlands erleben – drinnen und draußen.

Ein weiterer Vorteil eines Aufenthalts am Flughafen ist, dass sie mit gepackten Koffern aufwachen. Der Rest der Reise läuft dann wie von selbst!

PassCity: Die neue Karte für Moskau und Sankt Petersburg

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.