Gazprom bringt Hunderte Kinder zum Champions-League-Finale

Pressebild
Das internationale Forum Football for Friendship versammelte Kinder aus 32 Ländern, unter anderem aus Syrien.

Vom 26. bis zum 29. Mai fand in Mailand im Vorfeld des Finales der Uefa Champions League das internationale Kinderforum Football for Friendship statt. Dieses wird jährlich von Gazprom organisiert. Das Projekt soll die Entwicklung des Jugendfußballs, Toleranz und den Respekt vor anderen Kulturen und Ethnien fördern. In diesem Jahr brachte das Forum 32 Jugendteams mit Spielern im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren aus Afrika, Asien, Europa und Südamerika zusammen. Die meisten Länder wurden von Fußballern aus den Jugendabteilungen bekannter Vereine vertreten.

Foto: PressebildFoto: Pressebild

Im Finale des Turniers Football for Friendship, das in der Nähe des bekannten Castello Sforzesco stattfand, gewann das slowenische Team, das von den Spielern des FC Maribor vertreten war, gegen das Team von Ungarn, für das der Nachwuchs des FC Debrecen antrat. Michel Salgado, ehemaliger Spieler Real Madrids, einer der Stars der 1990er-Jahre und Uefa-Botschafter, sowie der globale Botschafter von Football for Friendship Franz Beckenbauer kamen, um die Teilnehmer zu begrüßen und den Sieger zu ehren.

Vor dem Finale stimmten die jungen Fußballer ab, welcher Verein am meisten zur Entwicklung des Fußballs weltweit beitragen würde. Die Auszeichnung „Nine Values Cup“ ging an den FC Bayern München für die Unterstützung von Kindern mit Behinderungen und Kinderbetreuungsprogrammen auf der ganzen Welt.

Nach dem Turnier gingen die Kinder zum Stadion San Siro, um das Finale der Uefa Champions League zwischen Real Madrid CF und Club Atlético de Madrid live zu verfolgen.

Besondere Aufmerksamkeit wurde den jungen syrischen Spielern des Vereins Al Wahda Damascus zuteil. „Mein Vater hat einen Traum. Er will das Finale der Champions League sehen, wenigstens im Fernsehen. Aber das kann er nicht. In unserem Haus gibt es keinen Strom“, erzählte der Kapitän der syrischen Mannschaft Hamzeh Alsabbagh. „Wenn das Spiel läuft, wird er sich vorstellen, wie ich im San Siro sitze.“

 

Partner generated content

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland