Roman Neustädter wechselt zu Fenerbahçe

Neustädters Ehefrau Mona hat sich unter Scheidungsandrohung geweigert, nach Russland umzuziehen.

Neustädters Ehefrau Mona hat sich unter Scheidungsandrohung geweigert, nach Russland umzuziehen.

Vladimir Pesnya/RIA Novosti
Seit 2012 war der Russlanddeutsche bei Schalke unter Vertrag.

Roman Neustädter wechselt zum türkischen Fußballclub Fenerbahçe Istanbul. Das hat der Verein auf seiner Homepage mitgeteilt. Am 6. Juli soll der Vertrag unterzeichnet werden.

Jüngst hat der 28-Jährige den russischen Pass erhalten, um in der Nationalelf der Russen mitzuspielen. Seine deutsche Staatsbürgerschaft hat der Fußballspieler dafür abgeben müssen. Bei der EM in Frankreich ist der Halbverteidiger zweimal aufgestellt worden.

Zuvor ist Neustädters Wechsel zum russischen FC Rubin Kasan gescheitert – hauptsächlich aus familiären Gründen. Neustädters Ehefrau Mona hat sich unter Scheidungsandrohung geweigert, nach Russland umzuziehen.

Neustädter: „Russische Vereine interessieren sich bisher nicht für mich“

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland

Weiterlesen