Erste russische Bank handelt mit Gold in China

WTB darf auf dem chinesischen Markt handeln, der weltweit den ersten Platz hinsichtlich Produktion und Verarbeitung des Edelmetalls belegt.

WTB darf auf dem chinesischen Markt handeln, der weltweit den ersten Platz hinsichtlich Produktion und Verarbeitung des Edelmetalls belegt.

Getty Images / Fotobank
Von dem Beitritt zur Schanghaier Goldbörse wird nicht nur die WTB profitieren.

Die WTB ist die erste russische Bank, die den Status eines Mitglieds der Schanghaier Goldbörse (SGE) erhalten hat. Somit darf die Bank Gold auf dem chinesischen Markt handeln, der weltweit den ersten Platz hinsichtlich Produktion und Verarbeitung des Edelmetalls belegt. Das internationale Segment der SGE zählt derzeit über 70 Mitglieder, darunter die größten internationalen Finanzgruppen, Handelshäuser und Goldproduzenten.

„Der Zugang zum Handel auf dem chinesischen Edelmetallmarkt gestattet es der WTB, ihr Potenzial bei Vertragsabschlüssen im Goldhandel als Ergänzung zu den westlichen Börsen auszubauen“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der WTB, Herbert Moss, wie die Nachrichtenagentur Tass mitteilt. 

„Die Mitgliedschaft und damit der erweiterte Handel stärkt die internationale Stellung der Bank deutlich“, glaubt der russische Wirtschaftsexperte Nikita Kritschewskij: „Dies gestattet ihr, in Zukunft auf den Preisbildungsprozess bei Gold Einfluss zu nehmen. Außerdem wird sich das langfristig positiv auf die russisch-chinesischen Beziehungen auswirken.“

Auch für die russische Wirtschaft insgesamt sieht der Experte einen erfreulichen Effekt: Die vermehrten Einnahmen aus dem Handel mit Gold und Edelmetallen werde sich auf das Wirtschaftsergebnis der Bank und die Abführungen in den Staatshaushalt niederschlagen.

„Gegenwärtig ist der Finanzmarkt für russische Banken stark eingeschränkt – wir können weder in Europa noch in den USA Kredite aufnehmen. Dass die WTB Mitglied der Schanghaier Goldbörse geworden ist, verbessert die Lage der Bank in der momentan nicht ganz einfachen Situation“, sagt Kritschewskij.

Die WTB ist die größte russische Bank im Handel mit Gold und Edelmetallen. 2014 betrug ihr Umsatz in diesem Bereich auf dem russischen und den internationalen Märkten mehr als 110 Tonnen Gold und 550 Tonnen Silber. Erst im März dieses Jahres war die WTB als erste russische Bank der London Bullion Market Association, der Londoner Vereinigung der Edelmetallhändler, beigetreten.

Doing-Business-Index: Russland macht Sprung nach vorn

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland