Adel macht albern: Seltene Archivbilder zeigen ausgelassene Romanows

Immer sieht man Monarchen als ernste Menschen, denen die einfachen Freuden des Volkes völlig fremd zu sein scheinen. Diese seltenen Archivbilder beweisen aber, dass die russischen Zaren und ihre adeligen Freunde auch viel Spaß hatten. Die Fotos entstanden 1899 im Schloss Wolfsgarten in der Nähe von Frankfurt/Main.

Prinz Nikolaus von Griechenland (l.) und Großherzog Kirill von Russland, ein Cousin des Zaren Nikolaus II., stehen auf einem Baumstumpf. Während der Februarrevolution 1917 und nach der Abdankung des Zaren sollte Kirill der erste aus der Romanow-Familie sein, der die provisorische Regierung unterstütze.

Plausch unter Romanows neben einem Brunnen im Park 

Zwei Nikolause in der Familie: Prinz von Griechenland (oben) wurde inoffiziell oft "griechischer Nicky" genannt, um ihn von seinem Cousin, dem russischen Zaren, zu unterscheiden.

Großherzog Ernst Ludwig von Hessen mit seiner Frau Victoria Melita: Seine Schwester Alix (Alexandra Fjodorowna) heiratete Nikolaus II.

Nach der Oktoberrevolution lebte Kirill mit seiner Familie im Exil. Trotz seiner Teilnahme an den Ereignissen vom Februar 1917 auf der Seite der Rebellen nahm er 1924 den Titel "Allrussischer Kaiser Kirill I." an. Nach der Ermordung von Nikolaus II. wurde er erster Thronfolger in der Romanow-Familie - aber nur für die russischen Emigranten in Europa.

Prinzessin Victoria Melita war Enkelin der britischen Königin Victoria und wurde Großherzogin von Russland. In der Familie hieß sie „Ducky". Vier Jahre nach der Scheidung von Großherzog Ernst Ludwig heiratete Victoria Kirill. 

Zaren-Akrobatik: Der „russische Nicky” posiert auf dem Rücken seines griechischen Cousins.

Kein Zweifel, dass die Familienmitglieder echte Russen und echte Athleten sind. Die „Birke" war offensichtlich ihre Lieblingsübung. Selbst Zar Nikolaus II. trieb aktiv Sport: Sogar in seinem Zug wurde eine Art Sportgerät installiert, damit der Zar Gymnastik machen konnte. 

Skurrile Spiele: Hier spielen die Romanows „gehängter Mann“ am Brunnen.

Nikolaus II. (links) mit seinem griechischen Cousin (Mitte).

>>>Letzter Sommer nach der Revolution: Nikolai II. in Familie in Zarskoje Selo

>>>Wie die Fotografie zum Hobby der Romanows wurde

>>>Zehn Fakten zum Mord an der Zarenfamilie 1918

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.