Dossier: Frauen im Kaukasus

Valery Sharifulin / TASS
Es heißt, dass Frauen im Kaukasus nach strengen Vorschriften leben: Was sie zu tragen, wie sie zu baden und was überhaupt sie tun dürfen, wird von klein auf von der Gesellschaft vorgegeben. Doch nicht alles ist so grau. Manche setzen sich über Tabus hinweg und überraschen mit einem freien Lebensstil.

Warum Burkinis in Russland kein Thema sind

Foto: DPA/Vostock-PhotoFoto: DPA/Vostock-Photo
Der muslimische Badeanzug – der sogenannte Burkini – ist unter Musliminnen in Russland kaum verbreitet. Sie baden entweder in ihrer alltäglichen Kleidung, die den Körper vollverschleiert, oder in gewöhnlichen Badeanzügen. Dabei wird muslimische Kleidung von der russischen Gesellschaft immer mehr akzeptiert.

Frauenrechte im Kaukasus: Zwangsverheiratung und Ehrenmord

Foto: Ria NovostiFoto: Ria Novosti
Zwangsverheiratung, Kopftuchzwang und sogar Ehrenmorde: Frauen im Kaukasus haben es schwer. Gleichberechtigung ist in den islamisch geprägten Republiken ein kaum diskutiertes Thema. Frauenrechtsorganisationen engagieren sich, um dies zu ändern. Doch es fehlt die Unterstützung durch Behörden.

Zwangsheirat? Tschetschenischer Polizist nimmt 17-Jährige zur Zweitfrau

Foto: APFoto: AP
30 Jahre trennen die Braut von ihrem Ehemann. Die 17-jährige Schülerin ist zudem bereits die zweite Frau des tschetschenischen Polizisten, der sie nun geheiratet hat. Menschenrechtler sind empört über die Hochzeit, an der auch Tschetscheniens Oberhaupt Ramsan Kadyrow teilnahm, und sprechen von einer Zwangsheirat.

Bikes statt Burkas: Wie eine Frau Tabus einfach überfuhr

Foto aus dem persönlichen ArchivFoto aus dem persönlichen Archiv
Madina Magomedowa ist die erste Bikerin in der russischen Republik Dagestan. Sie hat es geschafft, Anerkennung in einer von Männern dominierten Motorradgang zu verdienen – und das in einer kaukasischen Republik, in der viele Frauen Burkas tragen.

Angst vor dem Kopftuch

Foto: Ramil SItdikowFoto: Ramil SItdikow
Etwa zehn Prozent der russischen Bevölkerung sind Muslime, die friedlich mit ihren Nachbarn zusammen leben. Doch Teile der russischen Gesellschaft betrachtet sie mit Argwohn. Woher stammt das Misstrauen gegenüber dem Islam?

IN BILDERN: Islamische Trends begeistern die russischen Designer

 Foto: Olga Sokolova Foto: Olga Sokolova
Islamische Mode ist nicht nur ein Indikator religiöser Zugehörigkeit, sondern steht ebenso für gut aussehende Kleidung. Dies bewiesen junge Modedesigner 2013 auf einem Festival der Halal-Kultur. Heute übernehmen die global erfolgreichen Modehäuser ihre Ideen.

IN BILDERN: Menschen und Landschaften des russischen Kaukasus vor 100 Jahren

 Foto: Sergei Prokudin-Gorsky Foto: Sergei Prokudin-Gorsky
In der Zeit zwischen 1905 und 1915 lebte und arbeitete der bekannte russische Fotograf und Pionier der Farbfotografie Sergej Prokudin-Gorski in Dagestan, einer Republik im Nordkaukasus. Dort machte er faszinierende Aufnahmen von den Berglandschaften, kleinen Dörfern und Einheimischen. Wie man damals wohl posierte? Sehen Sie selbst.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland