Wladiwostok: San Francisco des Fernen Ostens

Die Stadt aus der Vögelperspektive.

Laut National Geographic ist Wladiwostok eine der weltweit 10 schönsten Küstenstädte. Oft heißt es, die Stadt am Pazifik sei Russlands San Francisco, wegen der steilen Hänge, spitzen Berge und der zerklüfteten Küste.

Der Heimathafen der russischen Pazifikflotte ist Wladiwostok auch. Und Endstation der berühmten Transsibirischen Eisenbahn. Die verbindet die Stadt mit dem 9000 Kilometer entfernten Moskau. Zwischen China und Japan, unweit der Vereinigten Staaten gelegen ist Wladiwostok unter ausländischen Touristen ein echter Geheimtipp.

Von August bis Oktober ist das Wetter am schönsten. Und nicht wesentlich anders als in San Francisco: Warm genug für Sonnenbäder und Schwimmrunden im Ozean. Im sonnenreichsten Oktober, wenn in Moskau die Bäume schon nahezu nackt sind, erlebt die Region einen atemberaubenden Indian Summer.

Ferner Osten: Putin schlägt Vereinfachung der Visavergabe vor

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland