Der Urwald, der aus der Ostsee auftauchte

Alexander Podgortschuk
Der starke Frühlingswind Anfang April hat an der Kurischen Nehrung eine atemberaubende Überraschung der Ostsee enthüllt: die Reste eines offenbar riesigen Urwalds.

Als der Meeresspiegel der Ostsee in den ersten Apriltagen weiter fiel, als er das sonst tut, tauchte in der Ostsee vor der Kurischen Nehrung im russischen Gebiet Kaliningrad etwas völlig Unerwartetes auf: die Reste eines ganzen Waldes aus mehrere Jahrhunderte alten Bäumen. Bislang haben die Forscher auch nur diese Bilder:

Mehr über die zahlreichen Geheimnisse Kaliningrads und der Kurischen Nehrung finden Sie hier:

>>> Die vier mystischsten Orte Kaliningrads

>>> Von „Königsberg“ nach Kaliningrad

>>> Kurische Nehrung: Gigantisches Paradies von Menschenhand geschaffen

>>> Eine Stadt mit vielen Geheimnissen: Vier Dinge, die man in Kaliningrad sehen muss

>>> 72 Stunden in Kaliningrad

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen