Geschichte Tag für Tag: 11. September

Archivbild
Heute lesen Sie in unserem Geschichtsrückblick über: Alkfreies für alle! Ein neues Glas! Produzieren für Peter!

1913: Nüchterne Russen

Erstmals wird im noch zaristischen Russland am 11. September der Allrussische Tag der Nüchternheit gefeiert. Nach dem orthodoxen Kalendert galt an diesem Tag sowieso ein strenges Fasten. Überall in Russland blieben sämtliche Wein- und Alkoholläden geschlossen.

Bis heute erinnern Soziale Organisationen an diesem Tag immer wieder an die Vorzüge eines alkoholfreien Lebens.

HEUTE: >>> Neue Studie: 40 Prozent aller Russen leben alkoholfrei

>>> Von „Alkoholikern“ und „Trinkern“: Ein kleiner Exkurs zum Alkohol

GESTERN: >>> Vollrausch aus Deutschland: Drogen im revolutionären Russland

1943:Unkaputtbar!

Ein besonderes Kultobjekt ist geboren: das russische Pressglas. Dieser äußerst feste, massive und nützliche Alltagsgegenstand wurde zu einem Symbol der Sowjetzeit, das sowohl Hausfrauen als auch Alkoholiker liebten.

Hier gehts zur ganzen Geschichte:

>>> Fünf Dinge, die ein Glas zum Kult machten

1703: Petersche Fabrik

In Karelien, nördlich von Sankt Petersburg, wird die Stadt Petrosawodsk, heute Hauptstadt der Republik, gegründet. Peter der Große ließ hier ein Eisen- und Kanonenwerk für die Nordischen Kriege errichten. Der Name der Stadt bedeutet „Peters Fabrik".

>>> Ein Wochenende in Petrosawodsk und auf Kischi

In der Petrosawodsker Innenstadt.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen