Politischer Spott: Wie amerikanische Umkehrwitze die Sowjetunion eroberten

Michail Gorbatschow und Ronald Reagan

Michail Gorbatschow und Ronald Reagan

Reuters
Die „russischen Umkehrwitze“, die in den USA zur Zeit des Kalten Krieges entstanden, spotteten über den Kontrast zwischen Amerika und der UdSSR. Heute, 25 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges, sind sie zu bekannten Internet-Memes geworden.

Im Jahr 1986 beginnt Ronald Reagan seine zweite Amtszeit als US-Präsident und sucht nach einem gegenseitigen Einvernehmen mit dem neuen sowjetischen Führer Michail Gorbatschow. Der Kalte Krieg wird in fünf Jahren vorbei sein, doch das weiß noch keiner. Die Welt ist die 40-jährige Konfrontation leid, als der in Russland geborene amerikanische Komiker Yakov Smirnoff seine berühmten "In Sowjetrussland"-Witze machte.

In einer Miller-Bierwerbung sieht man Smirnoff, der sich den Spitznamen des berühmten russischen Wodkas gab, in Gesellschaft von jungen Leuten, die in einer Bar trinken und lachen. „In Amerika gibt es jede Menge Bier und man kann immer eine Party finden!", sagt Smirnoff mit einem Lächeln, doch dann erinnert er sich an etwas aus seinem Heimatland und fügt hinzu: „...In Russland findet die Partei (in Englisch auch „party“) immer dich!“

Alles ist anders

Die Werbung fand großen Zuspruch und steigerte Smirnoffs Ruhm. Er wird als Urheber des „russischen Umkehrwitzes“ bekannt: Man sagt etwas und ersetzt dann Subjekt und Objekt, um zu zeigen, wie absurd und oft beängstigend das Leben zur Zeit des Kommunismus war.

Heute ist es vor allem ein beliebtes Internet-Meme mit eigenen Regeln. So wird beispielsweise „Russland“ vor dem Zusammenbruch der UdSSR als „Sowjetrussland“ bezeichnet, um zwischen dem neuen Staat und seiner sozialistischen Vergangenheit zu unterscheiden. Für gewöhnlich wird der erste Satz, der das „normale“ Leben in der westlichen Welt beschreibt, weggelassen und der zweite Satz immer mit „DU“ und zwei kursiven Ausrufezeichen beendet.

Zum Beispiel:

„In Amerika misstraust du der Regierung. In Sowjetrussland misstraut die Regierung DIR!!“

„In Amerika beendest du den Satz (Englisch „sentence“). In Sowjetrussland beendet ein Satz DICH!!“ (gemeint ist ein Richterspruch, was in Englisch auch „sentence“ heißt)

„In Amerika brichst du das Gesetz. In Sowjetrussland bricht das Gesetz DICH!!“

Wurzeln und Evolution

Obwohl Smirnoff den Witz bekannt machte, wird seine Urheberschaft weitgehend angezweifelt. Wie das amerikanische Wochenmagazin „Time“ in 2015 schrieb, sagte der Komiker Bob Hope, der gerade von einer Reise nach Moskau zurückgekommen war, während der Oscar-Verleihung im Jahr 1958, dass in allen Hotelräumen in Moskau ein Fernseher lief, der "allerdings dich ansieht“.

Wie dem auch sei, sicher ist, dass die Witze über Sowjetrussland überholt sind. Das bedeutet nicht, dass sie sich im Laufe der Zeit nicht verändert haben. Nach dem Ende des Kalten Krieges wurden die „Umkehrwitze“ weniger politisch und stattdessen heiterer und absurder. Schauen Sie sich zum Beispiel diesen Witz an: „In Sowjetrussland raubt die Bank DICH aus!!“

Bezüglich der Bank gibt es jedoch noch eine andere Version: „In Sowjetrussland raubst du die Bank aus. Im kapitalistischen Amerika raubt die Bank DICH aus!!“ Schließlich handelt es sich zum Teil um eine philosophische Frage: Wer raubt wen aus?

Lesen Sie weiter:

Der russische Humor ist seit jeher mutiger als der vieler anderer Länder. Die Witze über die „Helden der Revolution“ und sowjetischen Anführer zeigen das anschaulich.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen