Wie die Nazi-Propaganda die Sowjetbürger gegen ihr Land aufwiegelte

Während des Zweiten Weltkrieges versuchte die Propagandamaschine des Dritten Reiches einen Keil zwischen die zahlreichen ethnischen Gruppen in der Sowjetunion zu treiben und Russen, Ukrainer, Balten und Weißrussen gegeneinander aufzuhetzen. Hier sind einige Beispiele der deutschen Propaganda an der Ostfront.

Die deutsche Propaganda behauptete, dass das Dritte Reich gekommen sei, um das sowjetische Volk vor der blutigen Herrschaft Stalins, der Bolschewiki und der Juden zu retten. "Der Kampf für Eure Befreiung hat vor einem Jahr begonnen. Eure Dankbarkeit ist Eure Arbeit" steht auf dem Plakat.

Ein üblicher demagogischer Trick bestand darin, zu zeigen, was für ein Paradies die deutsche Gefangenschaft für sowjetische Soldaten war. Wer nicht auf dem Schlachtfeld sterben wollte, konnte sich jederzeit ergeben und von freundlichen deutschen Soldaten empfangen werden, die ihnen Nahrung und Unterkunft gaben. Die Realität war aber genau das Gegenteil.

Dieses Plakat zeigt, wie unglücklich ein sowjetischer Soldat ist, da er von Kommunisten zum Kampf gezwungen wird. Ignoriert wurde, dass Millionen von Sowjetmenschen freiwillig an die Front gingen, um ihre Heimat zu schützen.

Die Deutschen litten unter sowjetischen Partisanenaktivitäten und versuchten, sie in den Augen des eigenen Volkes zu diffamieren. "Rote Partisanen bringen Tod und Verwüstung für Eure Heimat und Euer Land."

Der sowjetische Soldat ist laut der deutschen Propaganda kein Verteidiger des Vaterlandes, sondern eine Marionette in den Händen der Juden. "Sieh Dich um, Soldat! Wer ist der Strippenzieher? Für wen gehst du in den sicheren Tod? Hast du es noch nicht bemerkt? "

„Stalin hat die Sowjetunion vom Rest der Welt isoliert, damit den Menschen die ganze Falschheit des bolschewistischen Regimes verborgen bleibt. Jetzt ist die Mauer zerstört, und eine neue glückliche Zukunft erwartet Euch!" steht auf dem Plakat.

Solche Plakate zielten auf die Kosaken, eine riesige soziale Gruppe in Südrussland, die ein kompliziertes Verhältnis zur Sowjetmacht hatten. Das Plakat fordert die Kosaken auf, "Ihre Familie und Ihr Vaterland zu retten", indem sie Kommunisten und Juden eliminieren.

Laut diesem Propagandaplakat "schafft man auch für sich eine glänzende Zukunft", wenn man für Deutschland kämpft und arbeitet.

Dieses Plakat auf Ukrainisch verspricht, dass die deutsche Armee die Ukrainer beschützt, während sie für die große Zukunft arbeiten.

Ein anderes Plakat für die Ukraine ruft Menschen dazu auf, nach Deutschland zu gehen, um zu arbeiten. "Während Sie in Deutschland arbeiten, verteidigen Sie Ihr Land".

"Satans Maske ist gefallen", sagt das Plakat und zeigt, dass Stalin der personifizierte Teufel mit einem Davidstern auf seiner Stirn ist.

"Wir bringen euch Befreiung vom bolschewistischen Joch!" besagt dieses Propagandaplakat und ruft die Menschen im Kaukasus auf, sich für den Wohlstand Ihrer Heimat und für sich selbst einzusetzen.

>>>Propagandakrieg: Wie die Sowjets versuchten, die Nazi-Truppen zur Kapitulation zu zwingen

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen