Kreative Neujahrskostüme aus sowjetischer Zeit (FOTOS)

Sergei Mitin's archive
Kostüme als Hasen, Schneeflocken, Piraten kennt jeder. Aber haben Sie im Kindergarten jemals ein Neujahrskostüm mit der Verfassung Ihres Landes getragen?

Vor den langen Neujahrsferien freute sich jedes sowjetische Kind auf viele Partys, für die es natürlich Kostüme benötigte. Zwar war es damals nicht möglich, sie in einem Geschäft oder wie heute üblich online zu kaufen. Daher war das Design jedes Kostüms abhängig von der Kreativität und natürlich der Geduld der Eltern. Hasen, Schneeflocken, Piraten - es gab Dutzende von ihnen auf jeder Neujahrsparty. Aber der Fantasie einiger Eltern kannte keine Grenzen. Schauen Sie sich diese sowjetischen Archivbilder an.

Im Laufe ihrer Geschichte wurde die sowjetische Verfassung mehrmals umgeschrieben. Die Verfassung von 1936, an der der „Vater der Nationen“ Josef Stalin beteiligt war, kam beim Volk gut an. So gut, dass jemand beschloss, daraus ein Kinderkostüm für das neue Jahr zu kreieren!

Einige kleideten ihre Kinder in Kostüme, die mit sowjetischen Symbolen geschmückt waren.

Dieser Junge wollte eindeutig die Unabhängigkeit der afrikanischen Länder.

Einige Eltern hielten es für eine gute Idee, dass sich ihre Töchter als Blumenkorb verkleiden können. 

Wer hat gesagt, dass eine “Snegurotschka” (zu Deutsch Schneemädchen oder auch Schneeflöckchen) unbedingt ein Mädchen sein muss?

Nicht alle von den Eltern gefertigten Kostüme erwiesen sich als großartig, selbst traditionelle Hasen. Dieser sieht ein bisschen gruselig aus.

Dieses Mädchen verkleidete sich als Neujahrsbaum und ließ sich vor einem echten Hintergrund fotografieren. 

Masken wurden aus Papier gebastelt.

Die Erforschung des Weltraums war damals wohl schon ein populäres Thema. 

>>> Wie das neue Jahr in der UdSSR gefeiert wurde (FOTOS)

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Informationen finden Sie hier! Weiterlesen!

OK!