5 kuriose Lenin-Denkmäler in Moskau (FOTOS)

Gennadi Gratschew (CC BY 2.0); Mos.ru; Sergej Fadeitschew / TASS
Einige der alten Denkmäler für Wladimir Lenin in Moskau sind so seltsam, dass sie auch dann sehenswert sind, wenn man kein Anhänger des Anführers des Proletariats ist.

Lenin auf Rädern - Bahnhofsdepot Leningradski

Lenin-Denkmal neben dem Depot der Oktobereisenbahn.

Dies ist eines der ersten Denkmäler für Lenin in Russland - und eines der ungewöhnlichsten. Sein Sockel besteht aus geschweißten Lokomotivverbindungsstangen, Schrauben und Schneckenrädern. Es steht auf vier Eisenbahnrädern eines ausgemusterten Tenderwagens. Das Denkmal wurde 1925 von Eisenbahnarbeitern geschaffen und sollte für große kommunistische Versammlungen in Städten und Dörfern genutzt werden, die noch kein Denkmal für den Revolutionsführer besaßen (die Lenin-Statue kann auf ihrem Sockel um 360 Grad gedreht werden). Dieses Denkmal wurde jedoch nie aus dem Eisenbahndepot abtransportiert, in dem es jetzt steht - und das nach wie vor für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Lenin mit den Riesenhänden - Burakowa-Straße, 8

Burakowa-Straße. Lokdepot. Lenin-Denkmal.

Dieses Lenin-Denkmal steht in der Nähe des Ortes, an dem am 12. April 1919 der erste kommunistische Subbotnik stattfand - dem Depot „Moskwa-Sortirowochnaja" der Moskau-Kasan-Eisenbahn. Das Denkmal fällt durch die riesigen Hände Lenins auf (die Mütze, die Lenin in der linken Hand hält, ist ebenfalls überdimensioniert). Offenbar wurde die rechte Hand mehrmals nachgearbeitet, weil jemand versucht hatte, sie zu stehlen.

Lenin von Arbeitern getragen - 1. Karatscharowskaja-Straße, 8

Die meisten Lenin-Denkmäler stellen den proletarischen Führer allein dar, selten in einer Gruppe. Auch wird Lenin auf seinen Denkmälern nie lächelnd dargestellt, geschweige denn von jemandem getragen. Dieses Denkmal befindet sich in der Nähe einer Holzverarbeitungsfabrik in der 1. Karatscharowskaja-Straße in Moskau und zeigt Lenin, der von einer Gruppe revolutionärer Arbeiter getragen wird. Gleichzeitig wendet sich Lenin an die Öffentlichkeit, hebt die Hände und lächelt.

Lenin für Selfies - Grusinski Wal-Straße, 26

Im Hof eines Wohnhauses in der Grusinski Wal, 26, befindet sich ein bodennahes Lenin-Denkmal. Diese Büste steht buchstäblich auf einem sehr niedrigen Sockel und ist im Grunde nur ein überdimensionaler menschlicher Kopf. Es befindet sich zwei Minuten vom Bahnhof Belorusskaja im Stadtzentrum entfernt.

Lenin-Denkmal-Friedhof - Krimski Wal-Straße, 10 

Frauen im Muzeon-Park.

Hinter dem Gebäude der Tretjakow-Galerie in der Krimski-Wal-Straße 10 befindet sich der Muzeon Art Park, ein Skulpturenpark, der in den 1990er Jahren zu einer Art Monumentalfriedhof wurde. Hier landeten viele Denkmäler verschiedener sowjetischer Politiker, als sie Anfang der 1990er Jahre nach dem Zusammenbruch der UdSSR demontiert wurden. Hier kann man also gleich mehrere Lenins an einem Ort finden - eine ironische Interpretation der einstigen Denkmalideologie der UdSSR.

 >>> Das erste Lenin-Denkmal in Nazi-Deutschland

>>> 7 Bilder von Wladimir Lenin in der zeitgenössischen Kunst (FOTO) 

 

 

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Informationen finden Sie hier! Weiterlesen!

OK!