Was die Russen 2015 im Internet gesucht haben

Der reichste Mann Russlands Alischer Usmanow kontrolliert Mobilfunkbetreiber Megafon sowie die nationale Suchmaschine Yandex. Foto: ITAR-TASS

Der reichste Mann Russlands Alischer Usmanow kontrolliert Mobilfunkbetreiber Megafon sowie die nationale Suchmaschine Yandex. Foto: ITAR-TASS

Yandex, das russische Pendant zu Google, hat eine Liste an Suchbegriffen veröffentlicht, die im Jahr 2015 am häufigsten in die Suchmaschine eingegeben wurden. In diesem Jahr beherrschten Krieg und Terror die Anfragen.

Die russische Suchmaschine Yandex veröffentlichte am Mittwoch ihre alljährliche Liste der populärsten Suchanfragen. Am meisten waren die Russen an Informationen zum Absturz der russischen Passagiermaschine in Ägypten am 31. Oktober interessiert, bei der 224 Menschen ums Leben kamen. Stark nachgefragt waren zudem die Begriffe „Krieg gegen Syrien“ und „IS“. Auf Platz drei der Suchanfragen liegt die Militärparade zum 70. Jahrestag des Kriegsendes, die traditionell am 9. Mai stattfand.

Ereignisse

Zu den populärsten Anfragen in der Kategorie „Ereignisse“ gehörten auch „Auftritt des russischen Präsidenten Wladimir Putin vor der Uno“, „Absturz der Su-24 in Syrien“ und „Terroranschläge in Paris“. Außerdem interessierten sich Benutzer von Yandex für Nachrichten im Zusammenhang mit der Sonnenfinsternis und der Aktion „Unsterbliches Regiment“ zum Gedenken an die Kriegsveteranen.

Personen

In der Kategorie „Männer“ wurde besonders häufig nach dem am 27. Februar in Moskau ermordeten russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow und dem Musiker Batyrhan Schukenow gesucht, der ebenfalls in diesem Jahr verstarb. Auch bei den Frauen führt eine Tote die Liste der Suchanfragen an: die im Juni verstorbene beliebte Sängerin und Schauspielerin Schanna Friske. Weiter wurden nach Polina Gagarina, die Russland beim Eurovision Song Contest 2015 vertrat, und nach dem ukrainischen Model Anna Durizkaja gesucht, der Begleiterin von Boris Nemzow am Tag seiner Ermordung.  

Produktstarts

Die Yandex-Nutzer interessierten sich vor allem für das Erscheinen des neuen Samsung-Smartphones Galaxy S 6 und die Premiere von Windows 10 sowie den Start des Sportfernsehsenders Matsch TV.

Internet

In der Kategorie „Internet“ wurde besonders oft nach der Webseite „Volksgedächtnis“ gesucht, auf der das russische Verteidigungsministerium Originaldokumente zum Zweiten Weltkrieg bereitstellt. Wie ein Loom-Armband gebastelt wird, wollten ebenfalls sehr viele Menschen wissen und suchten nach einem entsprechenden Video.

Und auch in Russland machte das Phänomen des weißen oder blauen Kleids Furore. Ab Ende Februar wurde die Farbe eines gestreiften Kleides in den sozialen Netzwerken weltweit heiß diskutiert: War auf einem Foto ein blaues Kleid mit schwarzen Streifen oder ein weißes Kleid mit goldenen Streifen abgebildet? Recht behalten sollten die Anhänger der blauen Lösung.  

Sport

Das meistgesuchte Sportereignis war die Eishockey-Weltmeisterschaft 2015, vor allem die Spiele der russischen Mannschaft gegen Kanada am 17. Mai und gegen die USA am Tag zuvor.

Filme

Unter den Filmen belegte „Fifty Shades of Grey“, der letzte Teil von „Marvel’s The Avengers“ und der siebte Teil von „The Fast and the Furious“ einen Spitzenplatz bei den Suchanfragen. Zudem suchten die Russen auf Yandex besonders häufig nach „Game of Thrones“, „Peppa Wutz“ und „Willkommen in Gravity Falls“.

Russland im Star-Wars-Fieber

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland

Weiterlesen