Von Rasputin bis Putin: Russin ist ältester Mensch der Welt

Elena Melikhova / RG
Tansila Bisembeewa aus der Region Krasnodar ist 120 Jahre alt.

Tansila Bisembeewa aus der Region Krasnojarsk hält seit Neuestem eine besondere Höchstmarke im Rekordbuch Russlands: Am 14. März wurde die Russin 120 Jahre alt und gilt somit als der älteste noch lebende Mensch der Welt.

Babuschka Tansila ist eine berühmte Persönlichkeit in ihrem Dorf Islamgazy, in dem sie schon seit ihrer Geburt lebt. Geboren wurde sie noch im Zarenrussland des vorletzten Jahrhunderts, im Jahr 1896. Sie überlebte die Revolution, den Zweiten Weltkrieg, mehrere Regimewechsel und Führer, den Zerfall der UdSSR, Staatspleiten und Krisen. Biseembeewa hat drei Söhne, zehn Enkel, 24 Urenkel und zwei Ururenkel. „In ihrem Leben hat Mama sehr viel gesehen. Sie hat ja immerhin von Rasputin bis Putin gelebt. Ihr gesamtes Leben hat sie hart gearbeitet“, erzählt der Sohn der Langlebigen Schintas Bisembeew. 

Zum ersten Mal heiratete Tansila noch vor dem Krieg, aber das Glück hielt nicht lange: Ihr Mann wurde an die Front einberufen und kehrte nicht mehr zurück. Als der Krieg endete, war sie schon 49 Jahre alt und hatte weder Familie noch Kinder. Aber wie sich herausstellte, standen ihre besten Jahre noch bevor: Bald machte ein älterer Kasache ihr zwei Anträge und sie stimmte schließlich zu. Mit 53 kam ihr erster Sohn zur Welt, ein Jahr später der zweite. Mit 57 Jahren wurde sie ein drittes Mal Mutter. 

Die langlebige Frau führt einen sehr gesunden Lebensstil: Ihre Angehörigen erzählen, dass sie nie einfach nur tatenlos herumsitzt, nicht raucht und sich ausschließlich von Naturprodukten ernährt. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass Tansila bis zu ihrem 100. Lebensjahr nie einen Arzt aufsuchen musste. Erst nach der Jahrhundertwende bekam sie Probleme mit den Augen. Heute geht Tansila nicht mehr aus dem Haus, bewegt und versorgt sich daheim jedoch alleine. Über alle Ereignisse in der Umgebung ist sie stets informiert. 

Tansilas Söhne sind selbst schon alle Rentner und leben in ihrer Nähe. Auf die Frage nach dem Geheimnis ihres langen Lebens antworten sie: „Sie ist sehr gutherzig und schaut auf das Leben immer positiv. In den Menschen sieht sie nur das Gute.“

Im Guinness-Buch der Rekorde hält den Titel als ältester Mensch der Welt jedoch noch eine jüngere: Susannah Mushatt Jones, geboren 1899 in den USA, ist am gestrigen Donnerstag im Alter von 116 Jahren verstorben. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland