„Früher war alles besser”: Wovon bekommen Russen feuchte Augen?

Andrei Stenin/Sputnik
Es ist nicht einfach, die Russen zum Lächeln zu bringen. Und dann brechen sie plötzlich in Tränen aus. Warum, das erklären wir hier.

Traurige Lieder

Russen lieben lange Partys mit Freunden und Verwandten. Zu leckerem Knabberzeug und viel Wodka singen sie gerne auch Lieder. Normalerweise nimmt einer der Gäste eine Gitarre und spielt ein berühmtes Lied.

>>> Survival Guide: Wie Sie als Gast bei Russen überleben

Aber welche Melodien gehen den Russen so richtig ans Herz? Vor allem Romanzen und russische Volkslieder. "Tonkaja rjabina" ist eines der traurigsten Lieder, meist a capella gesungen.

Melancholische Verse

Poesie kann schnell einen Emotionsausbruch hervorrufen, besonders wenn sie mit etwas oder jemandem verbunden ist, der für uns wichtig ist. Noch heute berührt die Poesie von Alexander Puschkin, Sergej Jessenin und Marina Zwetajewa bis in die Tiefe der russischen Seele.

Hören Sie Anna Achmatowas Stimme aus der Mitte des letzten Jahrhunderts: Wenn sie ihre Gedichte über die tragischen Ereignisse ihrer Zeit vorliest, ist es praktisch unmöglich, die Tränen zu unterdrücken.  

Heimweh

Nostalgie führt bei Auswanderern oft zu Traurigkeit und Melancholie. Man vermisst nicht nur Freunde und Verwandte, sondern auch die russische Kultur. "Ich kann nicht ohne Tränen die Fotos von Birken anschauen", singt die berühmte russische Rockband Bi-2, die in den 1990er Jahren einige Jahre im Ausland lebte.

Die gute alte Zeit

Neben ihrer Heimat vermissen die Russen auch oft die Vergangenheit. Was bedeutet das? Es heißt, dass in Russland früher alles besser war. Damit sind nicht immer nur sowjetische Zeiten gemeint, sondern manchmal sogar die wilden 1990er Jahre nach dem Zusammenbruch der UdSSR. Die Menschen sehnen sich nicht nur nach ihrem sicheren Arbeitsplatz und preiswerten Lebensmitteln, sondern sie vermissen vor allem auch ihre Jugend.

>>>Russlands wilde Wirtschaftsjahre

Dieses Video beweist, leider nur auf Russisch, dass „früher alles besser war”: 

Lachen zum Heulen

Russen weinen nicht nur, wenn sie traurig sind, sondern auch, wenn sie lachen. Bei bizarren TV-Shows wie "Anschlag" und Auftritten der bekannten russischen Komiker Jewgenij Petrosjan weinen die Russen oft praktisch Freudentränen. Diese Sendungen auf den staatlichen Fernsehsendern sind vor allem bei Senioren beliebt.

>>>Sowjetische Scherze: Mutige und treffsichere Witze über Lenin, Stalin & Co.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Informationen finden Sie hier! Weiterlesen!

OK!