Moskauer Stadtfest: Hier feiern sie wie ein echter Moskowiter

Stadtfest 2016: So bunt war der Stadtgeburtstag im vorigen Jahr.

Stadtfest 2016: So bunt war der Stadtgeburtstag im vorigen Jahr.

Artjom Korotajew/ТАСС
Kostenfreier Eintritt in Museen, eine Kulinaria-Festival, Feuerwerte und viele andere Veranstaltungen sind zum 870. Geburtstag der russischen Hauptstadt am 9. September geplant.

Zehn Tage lang feiert Moskau dieses Jahr seinen runden Geburtstag: 870 Jahre alt wird die heutige Millionenmetropole. Das Stadtfest am 9. September wird dabei umrahmt von einem ganzen Festival zwischen dem 1. und 10. September. Die Metro- und Ring-S-Bahn werden die ganze Zeit ohne Nachtpausen rund um die Uhr verkehren. 

>>> Hauptinformationsquelle

Die Twerskaja-Straße wird zum Herzen der Feierlichkeiten. Hier erfahren Sie allerlei Neues über die berühmtesten Gebäude Moskaus, berühmte Söhne und Töchter der Stadt und können sich an verschiedenen Outdoor-Aktivitäten austoben. Am 9. und 10. September ab 10 Uhr morgens können Sie hier Raumfahrzeuge sehen und teilweise gar betreten. 

Militärmusikfestival Spasskaja-Turm

Vom 26. August bis zum 3. September findet auf dem Roten Platz das 10. Internationale Militärmusik-Festival "Spasskaja-Turm" statt. 30 Ensembles aus 14 Ländern der ganzen Welt sowie zehn russische Orchester nehmen dieses Jahr teil. 

Allein am 2. September sind über 12 Konzerte in verschiedenen Moskauer Parks geplant.

Gastronomie-Festival "Zeit für Moskauer Küche"

11 Restaurants der russischen Hauptstadt werden - ebenfalls auf der Twerskaja-Straße - in Moskau berühmte, beliebte und erfundene Gerichte aus den verschiedenen historischen Epochen vorstellen. Beljasch, Vogelmilch-Torte, Kaffee Raf und viele weitere Leckereien erwarten Sie auf der Festmeile. 

Festfeuerwerke

Am 9. September ab 22 Uhr abends können Sie von so gut wie jedem beliebigen Punkt in Moskau aus das große Festfeuerwerk verfolgen. An 13 Punkten werden jeweils über 500 Salven abgeschossen, insgesamt über 13.000.

/ Sergej Kisseljow/Moskva Agency/ Sergej Kisseljow/Moskva Agency

Freie Museen

Viele Moskauer Museen laden zu den Stadtfesttagen zum kostenfreien Besuch:

Moscow’s Museum of Modern Art 

Museum-Panorama "Die Schlacht von Borodino"

Museum Moskaus 

GULAG-Museum 

/ Alexander Awilow/Moskva Agency/ Alexander Awilow/Moskva Agency

Einige von ihnen zeigen auch spezielle Stadtfestausstellungen zur Geschichte und dem Leben in Moskau.

Gratis-Exkursionen

Der Moskauer Zoo, das Museum im Park Zarizyno, das Marina-Zwetajewa-Haus am Arbat und über 70 andere Museen und Parks bieten über 200 kostenfreie Stadtführungen und Exkusionen an. Das Museum für Zeitgenössische Kunst "Garage" lädt zur Architekturführung durch den Gorki-Park. Das Staatliche Puschkinmuseum zeigt Ihnen die Geheimnisse des Alten Arbats. 

Außerdem werden 50 Spaziertouren angeboten - auch auf Englisch.

Und eine Ringbahntour zeigt in etwa einer Stunde Sehenswürdigkeiten und Industrieromantik.

>>> Anmeldung 

Straßentheaterfestival 

Im Gorki-Park findet über die Festtage das Straßentheaterfestival "Auffällige Menschen" statt. Italienische, französische und russische Straßentheater werden eine zehn Stunden dauernde Performance zeigen. "Farbträume" heißt die Inszenierung, die Akrobaten, Tänzer und Opernsänger zusammen aufführen werden. Ort: Großer Springbrunnen im Gorki-Park.

Im Park Museon wird derweil Kleidung designt werden. Junge Designer aus Russland und aller Welt zeigen ihre Arbeiten und dem interessierten Publikum einige kniffe und Tricks zum Selber-Designen.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen