Geschichte Tag für Tag: 6. November

Unser täglicher Geschichtsrückblick zeigt Ihnen, was am heutigen Tag in der Geschichte Russlands und der Welt vor sich ging.

1941: Stalin entscheidet in Moskauer Metro über Schicksal der Wehrmacht

In der Station Majakowskaja findet am Vorabend der Feierlichkeiten zum Jahrestag der Oktoberrevolution eine Sitzung des Moskauer Stadtrats statt, auf der Josef Stalin auftriit und die „unweigerliche Zerschlagung“ der Nazis ankündigt.

Als die Luftangriffe auf die sowjetische Hauptstadt zunahmen, wurden in den U-Bahn-Stationen Läden und Friseursalons eingerichtet, in der Station Kurskaja gab es sogar eine Bibliothek.

Mehr erstaunliche Fakten aus der Geschichte der Moskauer Metro finden Sie hier:

>>> 18 Fakten und Geschichten zur Moskauer Metro

Die Metro-Station Majakowskaja heute

1893: „Schwanensee“-Genie verstorben

In Kamsko-Wotkinski Sawod, heute nur Wotkinsk, in Udmurtien im südlichen Teil Zentralrusslands stirbt im Alter von 53 Jahren Pjotr Tschaijowskij, Schöpfer der berühmtesten russischen Ballettstücke „Schwanensee“, „Der Nussknacker“, „Romer und Julia“ und vieler weiterer. Er traf mit seinen Stücken den Geist der russischen Intelligenzija des 19. Jahrhunderts, da er sowohl Elemente slawophiler als auch westlicher Denkweisen einbezog.

Tschajkowskij 1893 in Odessa

Als Todesursache gilt offiziell eine Cholera-Erkrankung. Neun Tage nach seinem letzten Auftritt in Sankt Petersburg wurde er dann ebenda beerdigt.

1794: Deutsch-russischer Hauptstadt-Architekt geboren

Konstantin Thon in den 1820er-Jahren, Porträt von Karl Pawlowitsch Brjullow

In Sankt Petersburg wird Konstantin Thon geboren, ein russischer Architekt deutscher Herkunft. Er arbeitete später als Architekt im Auftrag des Zaren Nikolaus I. Von ihm stammten im 19. Jahrhundert die Pläne für den Kremlpalast, die Christ-Erlöser-Kathedrale und viele weitere heute als Sehenswürdigkeiten bedeutende Bauwerke in Moskau, Sankt Petersburg sowie bis ins sibirische Krasnojarsk. Auch die beiden Hauptstadtbahnhöfe Moskauer Bahnhof in Sankt Petersburg und der Leningrader Bahnhof in Moskau sind von Thon projektiert worden.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen