Russischer Regisseur Swjaginzew wird Jury-Mitglied des diesjährigen Cannes-Filmfestivals

Mit seinen berühmten Filmen „Leviathan“ und „Loveless“ hat sich der russische Starregisseur Andrej Swjaginzew in die ganz große Filmemacherliga gedreht. Dieses Jahr wird er darum auch schon die besten Filme der Welt mit aussuchen und bewerten.

Noch vor wenigen Jahren begeisterten seine Filme "Leviathan" und "Loveless" die Jury des Filmfestivals in Cannes, letzterer wurde noch im letzten Jahr mit dem Jury-Preis ausgezeichnet. In diesem Jahr nun wird er selbst in der Jury sitzen: der russische Starregisseur Andrej Swjaginzew. Der Künstlerische Leiter Thierry Fremaux hat ihn persönlich eingeladen.

Laut Fremaux nimmt Swjaginzew nun sogar extra Englischunterricht: „Sein Englisch ist ein bisschen eingerostet“, so der Art Director, aber wichtig sei die Sprache zur Diskussion der Wettbewerbsfilme mit den anderen Juroren dann ja aber doch.

Der diesjährigen Jury wird die Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett vorsitzen. Außerdem werden die Filmemacher Ava DuVernay, Denis Villeneuve und Robert Guediguian sowie die Schauspieler Kristen Stewart, Lea Seydoux und Chang Chen und die Burundsche Sängerin Khadja Nin dabei sein.

Das Internationale Filmfestival in Cannes findet dieses Jahr vom 8. bis zum 19. Mai statt.

Mehr über die steile Karriere und die Persönlichkeit des Andrej Swjaginzew lesen Sie hier:

>>> Andrej Swjaginzew: „Ich ließ mich von Ingmar Bergman inspirieren“

>>> Andrej Swjaginzew: „Die Oscar-Nominierung ist ein Durchbruch“

>>> Filme in Russland: Die Angst vor der Schere

>>> Fünf Gründe, warum Sie „Leviathan“ sehen sollten

>>> „Loveless“: Vier gute Gründe, Andrej Swjaginzews neuen Film zu sehen

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen