Geschichte Tag für Tag: 15. Juli

15. Juli 2017 Igor Rosin
In der Rubrik "Geschichte Tag für Tag" können Sie sich gemeinsam mit RBTH an besondere historische Ereignisse mit und um Russland herum erinnern.

15. Juli 1975:

Das Apollo-Sojus-Test-Projekt startet: Die erste gemeinsame Raumfahrt-Kooperation zwischen den USA und der Sowjetunion markiert das Ende des Wettbewerbs im All zwischen den zwei Supermächten, der 1957 mit dem Sputnik-Start begann. Die beiden Raumschiffe koppelten am 17. Juli in der Erdumlaufbahn aneinander an, sodass die Raumfahrer von einem Raumschiff ins andere umsteigen konnten.

 

15. Juli 1923:

Aeroflot hebt zum ersten planmäßigen sowjetischen Binnenflug von Moskau nach Nischni Nowgorod ab. Abflug war um 11.00 Uhr. Vier Stunden später landete das Flugzeug in Nischni Nowgorod. Der 9. Februar 1923 gilt als Geburtsdatum der Russischen Zivilluftfahrt und Aeroflot selbst, einer der ältesten Fluggesellschaften der Welt. 15 Jahre nach der Gründung wurde Aeroflot zur weltweit größten Fluggesellschaft und blieb das bis 1991. 1976 war Aeroflot die erste Fluggesellschaft, die pro Jahr mehr als 100 Millionen Passagiere beförderte.

 

15. Juli 1904:

Anton Tschechow, einer der wichtigsten russischen Schriftsteller, stirbt im deutschen Badenweiler. International ist er vor allem als Dramatiker durch seine Theaterstücke wie "Drei Schwestern" oder "Die Möwe" bekannt.

Alle Rechte vorbehalten
+
Folgen Sie uns auf Facebook