Geschichte Tag für Tag: 3. August

MMKF je druga najstarija smotra filmova nakon Filmskog festivala u Veneciji. Izvor: RIA Novosti.

MMKF je druga najstarija smotra filmova nakon Filmskog festivala u Veneciji. Izvor: RIA Novosti.

In der Rubrik "Geschichte Tag für Tag" können Sie sich gemeinsam mit RBTH an besondere historische Ereignisse mit und um Russland herum erinnern.

3. August 1959:

In der russischen - damals noch sowjetischen - Hauptstadt findet das erste Moskauer Internationale Filmfestival (MIFF) statt. Der Hauptpreis ging damals an „Ein Menschenschicksal“ von Sergej Bondartschuk. Eine Auszeichnung für besonderen technischen Fortschritt erhielt der Chinese Shen Fu für "New Story of an Old Soldier".

Eigentlich gilt zwar das Jahr 1935 als Gründungsjahr des MIFF, damals allerdings war es noch nicht als eine so bedeutende Großveranstaltung angesehen worden. Erst 24 Jahre später wurde es von der internationalen Filmszene erstmals wirklich wahr- und ernstgenommen. 

Seitdem ist es bereits eines der renommiertesten Festivals der weltweiten Kinoszene geworden. Das MIFF findet alle zwei Jahre statt. Als Preis wird der „Heilige Georg“ vergeben, der auch Schutzpatron der russischen Soldaten ist.

3. August 1929: 

An diesem Tag gibt es gleich zwei technische Neuerungen: 

Vom Moskauer Jaroslawl-Bahnhof am Platz der drei Bahnhöfe, Metro-Station Komsomolskaja, aus verkehrt die erste Regionalbahn nach Mytischtschi.

/ Ullsteinbild/Vostock-Photo/ Ullsteinbild/Vostock-Photo

Und in Rostow am Don wird die erste automatische Telefonstation ATS in der Sowjetunion in Betrieb genommen. Sie wurde in Kooperation mit dem schwedischen Unternehmen Ericsson gebaut und umfasste ganze 6000 Telefonnummern.

Glühbirnen für den Zaren

3. August 1913:

Im heutigen Rjasaner Gebiet, damals Kasimowa, verbietet die örtliche Polizei ein regionales Fußballspiel, weil die erwartete Menschenansammlung von Fußballfans als verbotene Versammlung eingestuft wurde. 

Weiterlesen