Pfannkuchen-Torte mit Räucherlachs kreiiert von einem russischen Koch (REZEPT)

Roman Palkin teilt sein Rezept für Pfannkuchen mit Lachs.

Roman Palkin teilt sein Rezept für Pfannkuchen mit Lachs.

Ladurée à-la Russe restaurant
Das Einzige, was besser ist als ein Dutzend Pfannkuchen, ist eine cremige Pfannkuchen-Torte mit Lachs, Mousse und rotem Kaviar. Die Zubereitung ist einfacher als Sie denken!

Dem renommierten Historiker der russischen Küche William Pochlebkin zufolge gab es Pfannkuchen in Russland schon in heidnischer Zeit, noch vor dem neunten Jahrhundert. Sie wurden als Opfergaben für die Götter und für Totenwachen und Festessen zubereitet. Früher wurden sie zu Hochzeiten und Taufen gebacken, aber heute werden sie vor allem zu Masleniza (Fastnacht) gegessen. Pfannkuchen symbolisieren die Sonne und werden mit der Ankunft des Frühlings und Unbeschwertheit in Verbindung gebracht.

Während Masleniza werden Berge von Pfannkuchen gebacken, die mit allen möglichen süßen und herzhaften Belägen und Füllungen versehen werden. Eine Alternative zu einem Stapel des köstlichen Gebäcks ist es, gleich eine Torte aus Pfannkuchen zu backen. Roman Palkin, Chefkoch des Restaurants „Ladurée à-la Russe“ in Moskau, hat sein Rezept für die Pfannkuchen-Torte mit Lachs verraten.

„Dieses Gericht vereint die klassische russische Küche mit der französischen“, sagt Roman Palkin. „Dieses Pfannkuchenrezept ist gut, weil die Pfannkuchen die anderen Zutaten nicht dominieren - es gibt mehr Lachs und Sahne im Kuchen, was ein schönes Gleichgewicht schafft.“

Pfannkuchen-Torte mit Räucherlachs (4 Personen)

Dieses auffällige Gericht kann als Masleniza-Kuchen oder als exotische kalte Vorspeise für jeden Anlass serviert werden.

Zutaten für dünne Pfannkuchen (10-12 Stück, 24 cm Durchmesser:

  • 2 Eier 
  • 400 ml Milch 400 ml
  • 200 ml lauwarmes abgekochtes Wasser 
  • 220 g Mehl 
  • 2 EL Pflanzenöl 
  • 1 EL Zucker 
  • Prise Salz
  • 20 g Butter 

Zutaten für die Mousse:

  • 250 g Hüttenkäse 
  • 250 g kalt geräucherter Lachs 
  • 2 Schalotten 
  • 25 g Butter 

Garnierung:

  • 150 g Roter Kaviar 
  • 1 Bund Dill 

Zubereitung:

Pfannkuchen: Die Eier in eine Schüssel aufschlagen, Zucker und Salz hinzufügen. Verquirlen, bis sich der Zucker auflöst. Milch, Wasser und Pflanzenöl dazugeben und verrühren. Das Mehl löffelweise zugeben und so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Butter in der Bratpfanne erhitzen. Jeden Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Mousse: Die Zwiebel sehr fein hacken (in Krümel) und in Butter weich dünsten. Mit dem Hüttenkäse mischen und im Mixer glatt pürieren. Der größte Teil der Mousse wird zum Stapeln der Pfannkuchen benötigt, 1/5 kann zum Garnieren übrig bleiben.

Zusammensetzen:

Pfannkuchen, Mousse und Lachsscheiben schichtweise auflegen. 10 bis 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, dann in Portionen schneiden. Eine Pfannkuchenscheibe mit der Oberseite nach oben auf einen Teller legen, einen Teelöffel Mousse darauf geben, mit Kaviar und Dill garnieren.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Informationen finden Sie hier! Weiterlesen!

OK!