Wo und wie man in Russland einen Panzer kaufen kann

Т-72B3

Alexander Vilf/Sputnik
Wenn Sie sich Ihres Supersportwagens überdrüssig sind und Ihre Seele nach etwas Neuem und Unbekanntem sucht, sollten Sie nach Moskau fliegen und einen Panzer kaufen. Und zwar vollkommen legal!

In Russland gibt es eine Internetseite der Vereinigung für Geländefahrzeuge (rus), in der jedermann Militärtechnik kaufen kann, die vor einigen Jahren noch Truppenübungsplätze im ganzen Land durchpflügt hat.

Was Sie kaufen können

Ja, man kann wirklich im russischen Internet einen T-34 Panzer aus dem Zweiten Weltkrieg kaufen, mit dem die sowjetische Armee Berlin einnahm! Der Preis für ein solches Exponat beträgt 12,5 Millionen Rubel (ca. 165.000 Euro zum aktuellen Kurs).

Wer sich nicht für solche Vintage-Gefährte interessiert, dem werden russische Panzer der neueren Generation angeboten – sei es der T-72 oder der Turbo-T-80 mit 1000 PS, der selbst in unwegsamem Gelände eine Geschwindigkeit von 70 km/h erreichen kann. Der Preis beträgt 22 Millionen bzw. 37 Millionen Rubel (ca. 290.000 bzw. 490.000 Euro).

Sie sollten bedenken, dass dies kein Stadtauto mit einem Benzinverbrauch von sieben Litern auf hundert Kilometer ist. Der T-72 schluckt auf unebenem Gelände bis zu 450 Liter Diesel auf hundert Kilometer. Um einen Panzer zu fahren, sollten Sie sich deshalb Gedanken über eine eigene Tankstelle in der Nähe Ihres Hauses machen.

Was wurde an den Panzern geändert?

Alle Kampfmodule wurden aus den Fahrzeugen entfernt. Die 125-mm-Kanone des Panzers ist nun sogar für das Schießen auf Spatzen ungeeignet. Aber alle anderen Komponenten des Fahrzeugs sind in einwandfreiem Zustand, so dass Sie nach Herzenslust Wälder und Felder durchfurchen können.

Ja, aber eben nur Felder und Wälder. Niemand wird Sie auf öffentliche Straße lassen, um andere Verkehrsteilnehmer zu erschrecken. Zudem dürften Sie auch nicht so viel Geld übrighaben, um nach Ihrem Ausflug mit dem 50-Tonnen-Kettenfahrzeug den Asphalt erneuern zu lassen.

Wie man einen Panzer in Moskau kauft

Wie Russia Beyond in der Vereinigung für Geländefahrzeuge mitgeteilt wurde, benötigen Sie keine weiteren Dokumente außer einem Reisepass, um einen Panzer zu kaufen.

„Alle Maschinen werden individuell auf Bestellung für jeden Kunden vorbereitet. Die meistens wollen ein T-34 für den Tag des Sieges am 9. Mai – einheimische Unternehmer und Philanthropen, die die Erinnerung an ihre Vorfahren am Tag des Sieges aufrechterhalten möchten“, sagte Jewgenij Ten, Entwicklungsleiter der Vereinigung für Geländefahrzeuge.

Panzer ins Ausland liefert das Unternehmen jedoch nicht, da diese Fahrzeuge auch ohne Kampfmodule als Waffen gelten, die in einer Panzerfabrik modifiziert und in Kampfbereitschaft zurückgeführt werden können. Wenn ein Ausländer seinen eigenen T-80 oder T-34 kaufen will, muss er diesen Panzer auf seinem Grundstück in Russland behalten.

>>> Fünf sagenhafte russische Panzer, die nie gekämpft haben

>>> Dienst getan, Technik veraltet: Besuch auf einem sowjetischen Panzer-Friedhof

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Informationen finden Sie hier! Weiterlesen!

OK!