Geschichte Tag für Tag: 30. September

Otto Schmidt (rechts) 1934 nach der Tscheljuskin-Expedition auf dem Roten Platz

Otto Schmidt (rechts) 1934 nach der Tscheljuskin-Expedition auf dem Roten Platz

Wikipedia / gemeinfrei
Im "Kalenderblatt" zum 30. September: Russland engagiert sich im syrischen Bürgerkrieg und zwei bedeutende Persönlichkeiten werden geboren.

2015: Russische Streitkräfte kämpfen in Syrien

Am 30. September 2015 bestätigte der russische Föderationsrat einstimmig die Entscheidung von Präsident Wladimir Putin, russische Lufttruppen in Syrien zum Kampf gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat" einzusetzen. Noch am selben Tag flogen russische Kampfjets Angriffe auf IS-Stellungen.

>>> Syrien: Bilanz des Russland-Einsatzes

Der Westen drängt auf einen Rücktritt des syrischen Machthabers.

1917: Legendärer Regisseur erblickt Licht der Welt

In Jaroslawl wird Jurij Ljubimow geboren. Ljubimow wird 1964 mit dem von ihm gegründeten Moskauer Taganka-Theaterberühmt. Seine Schauspieler erfüllten die russische Avantgarde der 20er Jahre mit frischem Geist.

In den 80ern wurden einige seiner Stücke verboten, am Ende verlor er gar die sowjetische Staatsbürgerschaft. Erst 1988 durfte er in seine Heimat zurückkehren.

Am 5. Oktober 2014 starb er in Moskau – wenige Tage nach seinem 97. Geburtstag.

Ljubimow beim Gedenkabend zum 75. Jubiläum der Dichterin Bella Achmadulina

1891: Arktisforscher geboren

Am 30. September 1891 wurde Otto Juljewitsch Schmidt im heute weißrussischen Mogiljow geboren. Sein Vater war ein Nachkomme deutscher Siedler in Kurland, seine Mutter war Lettin. Otto studierte später Mathematik und wurde ein bedeutender sowjetischer Mathematiker, Geophysiker, Arktisforscher und Politiker.

Zunächst war er Privatdozent der Mathematik, bis er nach der Oktoberrevolution eine Reihe hochrangiger politischer Ämter übernahm. In den Folgejahren wurde er Professor der Geophysik an der Lomonossow-Universität in Moskau. Bekanntheit erlangte er allerdings durch seine Forschungen über die Arktis. 1929 und 1930 leitete er die Sedow-Expeditionen in die Arktis und begann die Kartographierung der Region. Er starb 1956 in Moskau.

Otto Schmidt 1938 bei einer Arktis-Expedition mit Leiter Dmitrij Papanin

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen