Die zehn besten Trolleybusse aus der Sowjetzeit

Sputnik
In der Sowjetunion und in Russland wurden seinerzeit die verschiedensten Trolleybusse entworfen und hergestellt. Darunter befanden sich sowohl die weltweit am häufigsten produzierten Modelle, als auch seltene Doppeldeckermodelle sowie der erste „Trolleybuszug“.

Freze-Trolleybus

Der erste russische Trolleybus, der „Freze-Trolley“, erblickte im Jahre 1902 das Licht der Welt. Er wurde von Pjotr Freze, dem Erfinder des ersten russischen Autos, entwickelt.

LK-1

Der erste sowjetische Trolleybus LK-1 kam am 15. November 1933 erstmals auf Moskaus Straßen. Die LK-Trolleybusse waren jedoch nur einige Jahre lang in Betrieb und wurden im Jahre 1936 schließlich durch die moderneren YaTB-Modelle ersetzt.

YaTB-3

In den 1930er Jahren kamen die Doppeldecker-Trolleybusse sowohl in europäischen Städten als auch in der Sowjetunion auf den Markt. Das vom Jaroslawler Motorenwerk entworfene YaTB-3-Modell war seit 1938 auf Moskaus Straßen zu sehen und befand sich bis Mitte der 1950er Jahre in Betrieb.

MTB-82

Der MTB-82 war eines der ersten Nachkriegsmodelle in der Sowjetunion. Dieser Trolleybus wurde ebenso beim weltweit ersten „Trolleybuszug“ verwendet, bei dem zwei Trolleybusse zu einem Fahrzeug miteinander verbunden wurden.

SVARZ TS

Der SVARZ TS oder TS-1 war der erste sowjetische Doppelgelenktrolleybus und kam im Jahr 1959 auf den Markt. Aufgrund der Tatsache, dass dieses riesige Fahrzeug für 160 Passagiere ausgelegt war, wurde es während der Hauptverkehrszeiten in Moskau verwendet, um die höchstmögliche Anzahl von Menschen auf einmal zu transportieren.

ZiU-5

Über 16 000 ZiU-5-Trolleybusse kamen in den späten 1950er Jahren auf die sowjetischen Straßen und machten den ZiU-5 in der Sowjetunion zum meistproduzierten Trolleybus seiner Zeit. Das Modell war vor allem unter den Schnellfahrern beliebt, da es auf 100 Kilometer pro Stunde beschleunigt werden konnte, und das obwohl der ZiU-5 offiziell eine Geschwindigkeit von 68 Kilometern pro Stunde hatte.

ZiU-9

Mit über 42 000 Fahrzeugen war der ZiU-9 das am häufigsten hergestellte Trolleybusmodell der Welt. Seine Produktion begann im Jahr 1972 und endete erst vor einigen Jahren im Jahre 2015.

KTG

Dieser Trolleylastwagen wurde von der Kiewer Elektrischen Transportmittelfabrik entworfen und im Jahre 1976 auf den Markt gebracht. Dieses Modell konnte, wenn nötig, auch mit Verbrennungsmotor verwendet werden. Von der Beliebtheit des KTG, die in der Sowjetunion in den 1970er bis 1980er Jahren ihren Höhepunkt erreichte, ist jedoch heutzutage nur noch wenig zu spüren. Die Trolleylastwagen werden kaum noch benutzt.

TrolZA-5275 „Optima“

Der im Jahre 1999 entwickelte „Optima“ wird bis heute produziert und kann auch unter extremen klimatischen Bedingungen wie starker Hitze und Kälte gefahren werden.

NefAZ-5299Т

Vario Solo

Der wesentliche Vorteil dieses neuen Trolleybusses im Vergleich zu den anderen Modellen ist der um 20 Prozent gesenkte Stromverbrauch. Seine Entwickler planen ferner den Stromverbrauch in Zukunft um 40 Prozent zu senken.

>>>Krim: Reisen mit der längsten Trolleybus-Linie der Welt

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen