Die Kopeke hilft den Rubel sparen und andere russische Sprichwörter über Geld

"Iwan Wassiljewitsch wechselt den Beruf".

"Iwan Wassiljewitsch wechselt den Beruf".

dir. Leonid Gaidai, Mosfilm, 1968
Diese Binsenweisheiten über den richtigen Umgang mit Geld und Reichtum sind auch heute noch aktuell.

Internationale bekannte Sprichwörter wie Geld stinkt nicht oder Zeit ist Geld sind auch in Russland sehr beliebt. Aber der Volksmund kennt es eine ganze Reihe weiterer origineller Sprichwörter und Redensarten über Geld, über die Reichen und die Armen, die Geizigen und die Gemeinen. Hier ist nur ein kleiner Teil von ihnen.

1. Kopejka r´bel bereschót – Die Kopeke hilft den Rubel sparen

Eine Kopeke ist das Hundertstel eines Rubels, also eine sehr kleine Einheit, und selbst im Mittelalter  konnte man mit ihr nur wenig kaufen. Diese Volksweisheit sagt jedoch, dass man sie nicht vernachlässigen sollte. Wenn man viele Kopeken spart, hat man bald einen Rubel und noch mehr. Im Deutschen gibt es ein ähnliches Sprichwort.: Wer den Pfennig nicht ehrt, ist den Taler nicht wert.

2. Nje iméj sto rubléj, a iméj sto drusjéj – Habe keine hundert Rubel, sondern hundert Freunde

Das Volk verstand sehr gut, dass man mit Geld viele Dinge kaufen kann. Menschliche Qualitäten wurden jedoch mehr geschätzt als Geld, und natürlich sind Beziehungen oft mehr wert als Geld. Im Deutschen gibt es ähnliche Sprichwörter, zum Beispiel Wo Geld kehrt und wendt, hat die Freundschaft bald ein End.
Gleichzeitig gibt es ein anderes Sprichwort: Sogar der Teufel tanzt für Geld, was bedeutet, dass Geld die Lösung für alles ist. Das ist so widersprüchlich wie das Leben selbst.

3. Nje w djengách stschástje – Das Glück liegt nicht im Geld

Breaking Bad (2008 – 2013).

Oder wie es im Deutschen heißt: Geld allein macht nicht glücklich. Diejenigen, die auf der Jagd nach Geld (im übertragenen Sinn) über Leichen gehen und alle ihre Freunde verlieren, werden nicht glücklich sein. Mit Geld kann man kein Glück kaufen. Das beweist ein anderes Sprichwort: S djengámi mil, bes djéneg postýl, das sich am besten wie folgt ins Deutsche übertragen lässt: Wenn die Armut zur Tür hereinkommt, fliegt die Liebe zum Fenster hinaus.

4. W grosch nje stáwitj – keinen roten Heller wert sein

Das russische Wort грош (grosch) stammt vom deutschen Groschen und bezeichnete im alten Russland eine Zwei-Kopeken-Münze, oft wurde in der Umgangssprache Münzen oder Geld einfach als Grosch bezeichnet. Es gibt viele Sprichwörter mit diesem Wort. Jemanden W grosch nje stáwitj bedeutet, dass man keinen Groschen auf ihn setzt, d.h. dass er keinen roten Heller wert ist.

5. Groschá lománowo nje stóit

Masterminds.

Häufig wurde dieser Spruch auf dem Basar verwendet, um mit dem Verkäufer zu feilschen und zu beweisen, dass die Ware nicht einmal eine zerbrochene, wertlose Münze wert war. Heutzutage hat der Ausdruck eine metaphorische Bedeutung – wertlos oder eine Kleinigkeit, für die man kein Geld geben sollte.

6. Dolg plateschóm krásen – (Spiel)schulden sind Ehrenschulden

Das russische Wort красен (krásen) bedeutet rot, aber auch schön oder gut. In Russland herrschte ein sehr strenges Ehrenkonzept, und man musste seine Schulden zurückzahlen, egal wie hoch sie waren. Die Russen zahlen also genau wie die Lannisters in Game of Thrones immer ihre Schulden zurück. 

7. Ugawór darósche djéneg – Ein Abmachung ist wichtiger als Geld

Ein weiteres Sprichwort über Ehre und Ehrlichkeit. Wenn Sie einer Sache zustimmen und sei es auch nur mündlich, sollten Sie sich immer daran halten.

8. Skupój plátit dwáschdy – Der Geizhals zahlt doppelt

Diese Weisheit hat sich über Generationen hinweg immer wieder bewahrheitet! Es ist besser, etwas mehr Geld auszugeben und etwas Gutes zu kaufen, als etwas Billiges zu erwerben, das bald kaputt geht ... Generell gilt: Sparen Sie nicht am Geld für eine gute Sache. Dieser Spruch wird übrigens oft von Wladimir Putin verwendet.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Informationen finden Sie hier! Weiterlesen!

OK!