Geschichte Tag für Tag: 14. August

Two Jaguar cubs are presented at the Leningrad city zoo in St. Petersburg, Russia. A black and spotted female jaguar cubs gave birth on 11 March.

Two Jaguar cubs are presented at the Leningrad city zoo in St. Petersburg, Russia. A black and spotted female jaguar cubs gave birth on 11 March.

EPA/Vostock-Photo
In der Rubrik "Geschichte Tag für Tag" können Sie sich gemeinsam mit RBTH an besondere historische Ereignisse mit und um Russland herum erinnern.

14. August 1865: 

Der Leningrader Zoo ist nur ein Jahr jünger als sein Moskauer Kollege. Beide zählen zu den ältesten Tierparks Russlands. / PressebildDer Leningrader Zoo ist nur ein Jahr jünger als sein Moskauer Kollege. Beide zählen zu den ältesten Tierparks Russlands. / Pressebild

In Sankt Petersburg eröffnet der erste Zoologische Garten. Zunächst war er rund 50 Jahre lang ein privater, aber für die Öffentlichkeit zugänglicher Tiergarten und gehörte dem Holländer mit preußischer Staatsbürgerschaft Julius Gebgardt und seiner Frau Sofia. 

Tierpfleger zeigen neugeborene Löwen-Babys / Alexei Danichev/RIA NovostiTierpfleger zeigen neugeborene Löwen-Babys / Alexei Danichev/RIA Novosti

Verstaatlicht wurde der Zoo dann 1917. Bis 1941 brachte ein Wissenschaftsrat eine eigene Fachbibliothek zusammen, erste Forschungen und Expeditionen wurden durchgeführt.

Während des Zweiten Weltkrieges wurden viele Tiere des Zoos nach Kasan evakuiert, die meisten Pfleger mussten an die Front. Nur ein Mal musste er bisher geschlossen werden: in dem harten Winter 1941/42. Dutzende, meist nahe wohnende Personen retteten viele Tiere.

Ein kleines Museum im Braunbärenhaus zeigt, wie der Zoo gemeinsam mit der ganzen Stadt die Blockade Leningrads überstand. Als Gedenken an die 16 Zoomitarbeiter, die später mit der Medaille für die Verteidigung Leningrads ausgezeichnet worden waren, ist der Zoo nie umbenannt worden - und heißt bis heute Leningrader Zoo.

14. August 1850:

Die Amur-Expedition unter Gennadij Newelskoj erreicht den Kuegda-Punkt und stellt dort die russische Flagge auf. Aus dem damaligen Nikolaj-Posten wurde die Stadt Nikolajewsk am Amur. Newelskoj verkündete außerdem den Anschluss des Amur-Kreises und Sachalins an Russland.

 

 

 

 

 

 

 

 

14. August 1790:

Der Frieden von Värälä beendet den zwei Jahre zuvor ausgebrochenen Russisch-Schwedische Krieg. König Gustav III. von Schweden hatte 1788 den Krieg gegen Russland begonnen, weil er neue Ländereien gewinnen wollte. Zwei Jahre später endet der Krieg  ohne territoriale Veränderungen.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen