Tierische Kontrolle: Kater Mostik überwacht Bau der Krim-Brücke

Die Samtpfote mit entsprechendem Namen Mostik (deutsch: „Brückchen“) gibt sich als wichtigste Person auf der Baustelle des Jahrhundertprojekts zwischen russischem Festland und der Halbinsel Krim.

Die Bauarbeiten an der Krim-Brücke über die Straße von Kertsch vom südrussischen Festland auf die Halbinsel Krim gehen auch im Winter weiter voran. Der vor allem medial aktivste Teil direkt vor Ort am Riesenprojekt ist jedoch dieser kleine Vierbeiner: der Kater Mostik.

2015 hatten ihn Arbeiter auf dem Baugelände gefunden und aufgepäppelt. Der Kater bedankte sich, indem er den Bauarbeitern die Stimmung hob, und wurde so zum Maskottchen des Riesenbaus.

Mostik inspiziert regelmäßig die verschiedenen Sektoren der Baustelle und informiert die breite Öffentlichkeit über den Stand der Dinge über die sozialen Netzwerke. Nachts fängt er dann Mäuse.

Nach guter alter russischen Tradition, wonach man zuerst die Katze in ein neues Zuhause schickt und ihre Reaktion abwartet, soll Mostik dann auch der Erste sein, der die neue Krim-Brücke betreten wird. Als Eröffnungsdatum hat das russische Verkehrsministerium bislang den 18. Dezember 2018 angesetzt.

Mostik hat natürlich auch einen persönlichen Fotografen und Sovial-Media-Experten. Bei InstagramFacebook and V Kontakte informiert er Fans und Interessierte regelmäßig über den Baustand und allerlei Neuigkeiten von der Baustelle im Schwarzen Meer.

Haben Sie schon von den heimlichen Wächtern der Sankt Petersburger Eremitage gehört?

>>> Kunstschätze und Katzenhaar: Samtpfoten in der Eremitage

Und für die Hunde-Liebhaber unter Ihnen haben wir auch einige sehr russische Geschichten!

>>> "Ein Fiasko, Alter!" - Süßer Shiba mausert sich zum Internet-Star

Stand der Dinge: der Brückenbau über die Straße von Kertsch: 

>>> Die Krim-Brücke: Zehn spannende Fakten zu dem Jahrhundert-Projekt

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen