„Das Toilettenpapier ist alt“: Die witzigsten russischen Beschwerden

Legion Media
Jeder beschwert sich ab und zu, die Russen bilden da keine Ausnahme. Wird ein gewisses Maß an Service nicht gewährleistet, können russische Bürger sehr wütend werden. Russia Beyond hat die besten Kommentare von verärgerten Kunden zusammengefasst.

Im Handy-Einzelhandel

„Die Mitarbeiter Ihrer Ladenkette weigerten sich, mir ein iPhone 5 zu verkaufen... nicht nur das – sie stempelten mir die Stirn!!! Das ist ein Skandal!!! Was für ein Wahnsinn geht hier vor? Ich verlange von Ihnen, dass Sie diesen Vorfall untersuchen.“

Ebenfalls: „Der Verkäufer trug sein Firmenabzeichen nicht.“

In Restaurants

  1. „Ihr Kellner hat sich wie ein depressives Stück Dreck verhalten! Das hat unser Verlangen nach Wodka und Teigtaschen völlig ruiniert! P.S. Wir nehmen aber trotzdem den Wodka.“
  2. „Lieber ***, Sie gießen den Portwein in so kleine Gläser ein, dass ich nicht mal richtig betrunken werden und einen Mann an Land ziehen kann!“
  3. „Könnten Sie bitte etwas mit Ihrem leitenden Angestellten tun – der Mann lächelt furchtbar viel.“
  4. „Ich war total von der Rolle und wollte eine Ihrer Kellnerinnen anmachen. Mein Fehler. Zumal Ihre Frauen die besten sind. Der Kaffee ist auch gut.“

In einer öffentlichen Bibliothek

„Ich muss Sie auf den traurigen Zustand der Piroschki (gefüllte Brötchen) hinweisen, die in Ihrer Kantine angeboten werden. Ihr Aussehen in der letzten Zeit könnte als ziemlich ungepflegt und struppig beschrieben werden. Vorher sahen sie nicht so aus.“

In Hotels

  1. „Es ist unglaublich kalt hier, die Kinder und ich sind gezwungen, mit Mützen zu schlafen, es gibt keine Bettdecken, die Bettwäsche ist halb zerrissen und das Toilettenpapier ist NICHT NEU.“
  2. (Von der Rezeption des Kempinski Hotels): „Ich würde gerne eine attraktive, ledige und wohlhabende Frau treffen. Ich werde jeden Abend um 19.00 Uhr am Personaleingang warten.“

Im Eremitage-Museum in Sankt Petersburg

  1. „Es wäre schön, wenn wir verstehen könnten, wer diese flämischen (Flamandzy auf Russisch) Maler waren. Ich habe auf der Karte nachgeschaut – es gibt kein Land, das „Flamandia“ heißt!“
  2. „Wäre es möglich, eine der Eremitagehallen für einen Geburtstag zu mieten?“

Im Reisebüro

  1. „Ich bin die ganze Nacht durch Polen gelaufen, auf der Suche nach der tschechischen Grenze...“
  2. Warum haben Sie uns nicht gesagt, dass winzige Fische im Meer schwimmen können? Wir hatten ziemliche Angst! Zudem war der Strand unglaublich sandig, und ich wurde von einer Mücke gestochen – niemand in der Hotelbroschüre hat auch daran gedacht zu erwähnen, dass all das geschehen könnte!“

Im Supermarkt

"Ich würde das Management dringend darum bitten, Hunde im Supermarkt zu verbieten... sowie ihren Transport in Einkaufswägen!!!“

>>>Sowjetische Scherze: Mutige und treffsichere Witze über Lenin, Stalin & Co.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen