Katzen und Empathie: Was inspiriert Russen zu Heldentaten im Alltag?

Ekaterina Lobanova
Wenn Sie das nächste Mal nach Russland kommen, sollten Sie sich mal umschauen: Es könnte nämlich sein, dass Sie direkt neben einem Helden stehen und es gar nicht wissen.

Katzen

Diese Katze kletterte in Nischni Nowgorod auf einen hohen Baum und kam von alleine nicht mehr herunter. Ihr eilte ein heldenhafter russischer Soldat zu Hilfe und verwandelte eine einfache Rettungsaktion in eine epische, verheerende und äußerst komische Odyssee.

Bei der Ausführung seiner Heldentat zerbrach er nämlich ein Fenster, fällte einen Baum, beschädigte einige Stromleitungen und sorgte für einen vorübergehenden lokalen Stromausfall. Nichtsdestotrotz schaffte er es, die verängstigte Katze zu retten, die jedoch den Helden wohl mehr gefürchtet haben muss, als ihre Höhenangst.

>>>Welche Katzenrassen sind in Russland am begehrtesten?

Hochzeiten

Bei anderen Gelegenheiten wiederum, sind es die Brautpaare, die heroisch handeln. So rettete ein russisches Brautpaar, das auf eine Brücke kam, um, wie es die Tradition verlangt, Blumen in einen Fluss zu werfen, einen Mann vor dem Ertrinken im eiskalten Wasser. Mit Hilfe von Baumstämmen, gelang es ihnen, den Mann ans Ufer zu ziehen.

Straftaten

Viele Heldentaten, die täglich von Männern in Uniform vollbracht werden, bleiben unbemerkt. Dieser selbstlose Versuch, einen betrunkenen Autodieb aufzuhalten, der zu entkommen versuchte, konnte jedoch zum Glück auf Video festgehalten werden. Dabei sprang im Februar des Jahres 2018 ein russischer Verkehrspolizist auf den Kofferraum eines gestohlenen Autos, zertrümmerte die Heckscheibe, kletterte ins Auto und nahm den Verbrecher fest.

Mitgefühl

Die Rettungskräfte wiederum müssen bei ihrer Arbeit sehr oft mutig handeln und Menschen vor kleinen und großen Gefahren bewahren. Dennoch gingen im Jahr 2017 die zwei russischen Rettungskräfte Artjom Ryschow und Pawel Igoschin über ihre Arbeitspflicht hinaus, als sie einen Obdachlosen in ihren eigenen Wohnungen unterbrachten (rus). Die Retter haben den Mann mit Essen und Kleidung versorgt und zudem den verloren gegangenen Ausweis des Mannes ersetzt. Diese heldenhafte Tat stieß jedoch nicht wirklich auf ein Gefühl der Dankbarkeit, da der Mann eines Tages in eine unbekannte Richtung aufbrach und die neu erworbenen Papiere zurückließ.

Empathie

Auch kleine gute Taten können auf die Gemeinschaft durchaus eine große Wirkung haben. Die folgende Zusammenstellung von Videoaufnahmen, die aus dem Auto heraus entstanden sind, zeigen, wie russische Fahrer anderen Menschen in Not helfen und sorgen beim Zuschauer nicht nur für ein Gefühl der Überraschung, sondern auch für ein Gefühl der Inspiration.

>>>Fünf russische Charakterzüge, die widersprüchlicher nicht sein könnten

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen