Baby rettet Mama vor Schneelawine

Im nordrussischen Murmansk hat ein Kleinkind seine Mutter vor einer Dach-Schneelawine gerettet. Zufällig hat diesen Moment auch jemand gefilmt.

Diese junge Mutter und ihr kleines Kind aus der nordrussischen Großstadt Murmansk sind direkt in ihrer Heimatstadt nur haarscharf einer Schneelawine entgangen. Gerettet hat sie das kleine Kind, indem es seine Mutter einfach plötzlich zur Seite zog. 

Russlands Untersuchungskommission hat das Überwachungsvideo des Hauseingangs dann via Telegram gepostet - wohl auch, um die Bürger auf das Problem der Dachlawinen nach diesem schneereichen Winter aufmerksam zu machen.

In dem Video sehen Sie, wie zwei Frauen und ihre Kinder vor einem Hauseingang stehen. Das Kind führt seine Mutter plötzlich einige Meter weg vom Eingang - und just in diesem Moment stürzt ein Schneehaufen vom Dach auf die zweite junge Frau mit ihrem Kind. Beide fallen zu Boden. 

Glücklicherweise ist auch den beiden nichts weiter passiert, sie sind wohl auf.

Der Winter 2017/2018 war in ganz Russland sehr kalt und schneereich. Wie sich die Russen diese "weiße Zeit" vertreiben, sehen und lesen Sie hier:

>>> Videos der Woche: Weißer Alltag im russischen Winter

>>> Jahrhundert-Schneegestöber in Bildern: Wie Moskau im "weißen Armageddon" überlebt

>>> St. Petersburg: 1 Mio. Rubel für Superwaffe gegen Eiszapfen ausgeschrieben

>>> Moskauer Winterfreuden: Endlich Schneesturm, Eispiste und Pferdeschlitten!

>>> Spaß in der Kaltzeit: Zehn Winter-Tipps aus Sowjetzeiten

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen