Heilkatze zu verkaufen - zum Schnäppchenpreis von nur 2 Mio. Rubel

Ein Mann aus der Uralstadt Perm will nur zwei Millionen Rubel (umgerechnet etwa 30.000 Euro) für seine Katze. Warum eigentlich so bescheiden?

Für zwei Millionen Rubel könnte man sich in Perm im Ural durchaus eine feine Wohnung kaufen. Aber ein selbstbewusster Katzenbesitzer will für diese Summe seine Samtpfote verkaufen. Denn die Katze sei kein gewöhnliches Haustier. Laut ihrem Herrchen bringt das Tier Glück und - vor allem auch in geschäftlichen Dingen.

Außerdem habe die Miez angeblich Verbindungen zur "nächsten Welt" und könne mit den Toten sprechen.

"Die Katze heilt auch! Schlafe mehrere Stunden und halte sie an deine Brust, so kannst du Krankheiten zuheilen!" 

Achja, und außerdem sei die Miez stubenrein und trainiert, die eigene Toilette zu benutzen.

Mehr zeitgenössische  Katzen- und Tiergeschichten aus Russland lesen sie hier:

>>> Bionischer Vogel: Russische Wissenschaftler basteln künstliches Bein für verletzten Falken

>>> Simferopols neues Flughafen-Maskottchen lässt Ihr Herz dahinschmelzen

>>> Russische Pazifikinsel ist um tierische Attraktion reicher

>>> Wilde Liebe in Sankt Petersburg: Kuscheliger Seehund  pfeift auf die Wildnis

>>> Warum kaufen Russen mit dem Rubelverfall mehr Katzen?

>>> Investment-Experiment: Wie ein Affe mehr an Aktien verdiente als die Profis

>>>  Zwei verstoßene Baby-Bären aus russischem Wald gerettet

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen