Krim-Brücke bereit zur Eröffnung - wenigstens für Autos

Der Autoverkehr über die neue Brücke über die Straße von Kertsch soll schon ab Ende Mai vom russischen Festland auf die Schwarzmeerhalbinsel Krim rollen können. Züge sollen dann Ende 2019 folgen.

Auf der 19 Kilometer langen Brücke über die Straße von Kertsch, die Russland mit der Krim verbindet, müssen auf der Straßenebene nur noch die Verkehrszeichen für die Autos installiert werden. Dann kann der erste Verkehr voraussichtlich ab der zweiten Maihälfte von Südrussland auf die Krim rollen. Auf den Zugverkehr allerdings müssen die Fahrgäste bis Ende 2019 warten.

Jüngst hatte der russische Kosmonaut Anton Schkaplerow in seinem Instagramprofil mit atemberaubenden Ausblicken aus dem Weltall auf die neue Brücke überrascht:

>>> Krim-Brücke kurz vor Eröffnung - eine Draufsicht aus dem Weltraum

>>> Die Krim-Brücke: Zehn spannende Fakten zu dem Jahrhundert-Projekt

>>> Tierische Kontrolle: Kater Mostik überwacht Bau der Krim-Brücke

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen