Öl, Gas und Diamanten: Acht russische Unternehmen, in die Sie 2018 investieren sollten

Peter Kovalev/TASS
Sie sind sich nicht sicher, welche Aktien in Russland die höchsten Renditen versprechen? Russia Beyond hat ein paar Tipps für Sie parat.

In Russland zu investieren mag riskant erscheinen, aber es gibt eine Reihe von Faktoren, die zusätzliche Anreize für diejenigen schaffen, die noch unsicher sind.

Zunächst hat die Regierung alle staatseigenen Unternehmen angewiesen, die Dividendenzahlungen auf 50 Prozent des Nettogewinns zu erhöhen - Ausnahmen werden nicht gestattet. 

Außerdem hat der Markt seit 2014 einen Anstieg der Inlandsinvestitionen verzeichnet, der den Abfluss von Kapital ins Ausland kompensiert.

„Das bedeutet, dass russische Aktien bei einer Korrektur des globalen Marktes viel besser positioniert wären als Aktien internationaler Unternehmen“, sagte Wladimir Rojankowskij, Investmentanalyst bei Global FX, Russia Beyond.

>>>Business-Umfrage: Ausländische Investoren blicken zuversichtlicher auf Russlands Geschäftsklima

Zweifellos gibt es Risiken, aber es ist möglich, diese durch ein diversifiziertes Anlageportfolio zu minimieren. Nachfolgend stellen wir einige von Experten empfohlene Unternehmen vor. Die meisten sind in Bezug auf Wachstum gut etabliert und stabil und bieten daher ein geringeres Risiko.

Eine Investition in unbekannte IT-Start-ups ist auch eine Option, meint Roman Aljochin, Gründer der Marketinggruppe Aljochin und Partner: „Die Risiken werden höher sein, aber die Dividenden könnten sich auch um ein Vielfaches erhöhen.“

1 Sberbank

Als Russlands größte Bank ist die Sberbank in diesem Jahr laut Experten eine gute Investition. Gemäß Rojankowskij und Forex Optimum Analyst Iwan Kapustijanskij, hat die Sberbank als staatliche Organisation bestimmte strategische Vorteile zur Verbesserung der Einnahmen, und ist verpflichtet, die oben beschriebene Dividendenzahlung auf 50 Prozent des Nettogewinns zu erzielen.

„In diesem Jahr zeigen die vorläufigen Daten, dass die Bank 35 Prozent des Nettogewinns erreichen könnte. Angesichts des robusten Wachstums von 30 Prozent seit 2011 und der starken Korrelation des Marktwerts mit den Finanzindikatoren kann man jedoch eine Rendite von 35 Prozent für Stammaktien und rund 28 Prozent für Vorzugsaktien erwarten“, sagte Rojankowskij Russia Beyond.

>>>Rentner als Sportler und Tänzer – Der neue Werbefilm der Sberbank löst in Russland einen Skandal aus

2 Gazprom

Der russische Energieriese Gazprom erhält, wie auch andere staatliche Unternehmen, Unterstützung vor den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen im März. Anastasia Ignatenko, eine führende Analystin bei TeleTrade, geht davon aus, dass der Aktienkurs vor dem Wahltag am 18. März steigen wird. Rojankowskij erwartet, dass der Aktienkurs des Unternehmens bis Ende 2018 etwa 200 Rubel (2,80 Euro) erreichen wird, was einer Steigerung von 38 Prozent entspricht - den staatlichen Plan für höhere Dividenden nicht berücksichtigt.

>>>Wechsel an der Spitze: Wie Gazprom zum größten Energiekonzern der Welt wurde

3 Rosneft

Seit 2014 habe sich die Aktie der Rosneft-Ölgesellschaft gegenüber der von Gazprom in Bezug auf die Dividendenrendite besser entwickelt, sagte Ignatenko. Ein weiterer Faktor, der das Wachstum ankurbeln werde, sei der jüngste Start der Rosneft-Ölexporte an CEFC China Energy, welche bis Ende des Jahres zehn Millionen Tonnen erreichen sollen.

4 Surgutneftegas

Ein weiteres großes Öl- und Gasunternehmen, Surgutneftegas, wird auch von russischen Experten wärmstens empfohlen, insbesondere wenn man sein Anlageportfolio diversifizieren und finanzielle Risiken durch unerwartete Ereignisse minimieren möchte. Wie Ignatenko anmerkt, ist es am besten, Vorzugsaktien zu erwerben, da das Unternehmen plant, zehn Prozent der Dividendenausschüttung an die Eigentümer dieser Aktien auszuschütten. „Außerdem wissen wir, dass das Unternehmen einen ‘Airbag‘ von Dollar-Barreserven hat“, sagt sie. „Dadurch kann das Unternehmen ungünstige Zeiten mit minimalen Verlusten aushalten und sogar von einer möglichen Abwertung des Rubels profitieren.“

5 NCSP-Gruppe

Ein Anzeichen für ein erneutes Wirtschaftswachstum ist der Anstieg von Export und Import sowie im Güterverkehr, sagt Rojankowskij. Eine gute Option für Investitionen könnte daher darin bestehen, diejenigen Unternehmen zu berücksichtigen, die von diesem Wachstum profitieren. Die NCSP-Gruppe (Novorossiysk Commercial Sea Port) ist Marktführer und wird sicherlich Dividenden ausschütten. „NCSP könnte für 2017 bis zu 150 Millionen Dollar (etwa 121 Millionen Euro) auszahlen, was eine Dividendenrendite von 6,7 bis sieben Prozent verspricht“, sagt der Experte. „Dazu kann man ein Wachstum des Aktienkurses erwarten, das bis Ende 2018 25-30 Prozent erreichen könnte.“

6 Norilski Nikel

Während Norilski Nikel Russlands führendes Metall-Bergbauunternehmen ist, ist es auch der größte Nickel- und Palladiumproduzent der Welt. Natürlich korreliert seine finanzielle Leistung direkt mit den globalen Rohstoffpreisen, die seit Anfang dieses Jahres um elf Prozent für Palladium und um 27 Prozent für Nickel gestiegen sind, sagte Rojankowskij.

Obwohl das Unternehmen nicht in Staatsbesitz ist und daher nicht am staatlichen Programm zur Erhöhung der Dividendenzahlungen teilnimmt, könnte die Dividendenprognose für seine Aktie dennoch 35-40 Prozent erreichen, so der Experte. Weitere Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, sind eine hohe Rentabilität im Vergleich zu seinen internationalen Wettbewerbern und ein potenzieller Wertzuwachs im Anlagevermögen.

7 ALROSA

Das Diamantenbergbauunternehmen ALROSA kann zwar hohe Dividendenrenditen vorweisen, aber seine Aktien verloren nach der Überflutung in seiner Mine in Jakutien im August an Wert, so Kapustijanskij. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um seine Aktien zu kaufen, da diese ihre Positionen schnell wiedererlangen und zu ihrem vorherigen Wert von 84-85 Rubel (etwa 1,20 Euro) auf 100 Rubel (etwa 1,42 Euro) zurückkehren können.

8 Yandex

Wenn man sich für Internetfirmen interessiert, dann ist Yandex die richtige Anlage, sagen Kapustijanskij und Aljochin. Es ist Russlands größtes Technologieunternehmen, welches das am schnellsten wachsende Segment der Wirtschaft ist, und sicherlich von der Fusion von Yandex.Taxi mit Uber profitieren wird.

>>>Warum internationale Konzerne wieder in Russland investieren

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen